Katholische Pfarrei
St.Georg

Mehr Ökumene geht kaum


Kirchengemeinden zeigen sich von ungewohnter Seite
Das schafft keiner. Wer das komplette Programm der Nacht der Gotteshäuser absolvieren möchte, braucht himmlische Gaben. Ambergs Kirchengemeinden geben sich an diesem Abend aber ausdrücklich geerdet.
Führungen durch eher nicht bekannte Gebetsstätten wie die Synagoge oder Kapelle der russisch-orthodoxen Gemeinde gehören ebenso dazu wie kirchenmusikalische Darbietungen und natürlich religiös-spirituelle Beiträge nach den jeweiligen Liturgien. Die sieben teilnehmenden Kirchengemeinschaften stellten am Dienstag in einer Pressekonferenz ihre jeweiligen Beiträge skizzenhaft vor. Das Programm erstreckt sich am Samstag, 7. Oktober, von 17 bis gegen 22.30 Uhr.

Weiterlesen: Mehr Ökumene geht kaum

Sanierungsarbeiten an der Katharinenkirche gehen zügig voran


Schäden stammen aus Barock
Auf die Baumeister des Barock ist Anton Landgraf heute nicht gut zu sprechen. "Das ist alles vorne hui und hinten pfui", kommentiert der Statiker ihre Leistung. Bei der Katharinenkirche machen ihm ihre Pfuschereien die ein oder andere Sorgenfalte.
Dennoch überwiegt an diesem Tag die Freude. Es ist schon viel geschafft von der langen Sanierungsstrecke, die das Kirchlein zu bewältigen hat. Der Stadtpfarrer von St. Georg, Markus Brunner, der sich von Landgraf auf den aktuellen Stand bringen lässt, ist beeindruckt, Kirchenpfleger Hans Paulus nicht minder. Und Architekt Heinrich Schwirzer, der neben dem Statiker Landgraf für den optischen Teil der Maßnahme verantwortlich zeichnet, nickt wissend.

Weiterlesen: Sanierungsarbeiten an der Katharinenkirche gehen zügig voran

St. Georg feiert Nachprimiz beim Pfarrfest


Glaube braucht Fantasie
Die Pfarrei St. Georg hat sich zum Brutnest für Priesteramts-Praktikanten entwickelt, die unter den Fittichen von Dekan Markus Brunner ihre ersten Flugversuche in der Seelsorge unternehmen. Um nach einem Jahr für den anspruchsvollen Dienst als Seelsorger und Priester bereit zu sein.

Weiterlesen: St. Georg feiert Nachprimiz beim Pfarrfest

Heimatempfang von Neupriester Thomas Meier



Hier finden Sie Bilder zum Heimatempfang unseres Praktikanten, Neupriester Thomas Meier, in Furth im Wald.

Klicken Sie hier!

Zum Greifen nahe: Die Priesterweihe von Thomas Meier aus Furth



Bistum Regensburg

"Von leichter Anspannung bis hin zu großer Vorfreude reicht in diesen Tagen die Gefühlspalette bei Thomas Meier aus Furth im Wald. Der 36-jährige steht nämlich kurz vor seiner Priesterweihe. Kommenden Samstag wird sie im Regensburger Dom St. Peter stattfinden. Wir haben bei Thomas Meier mal nachgefragt, wie sein Weg hin zum Priester verlaufen ist."

Weiterlesen: Zum Greifen nahe: Die Priesterweihe von Thomas Meier aus Furth