Katholische Pfarrei
St.Georg

Evangelische Hilfe für katholische Kirche


 

Evangelische Hilfe fuer katholische KircheDa sage noch mal einer, das Schicksal von Gotteshäusern bewege die Menschen heute nicht mehr. Schon seit Juli machen sich Amberger per Unterschriftensammlung für die Sanierung der Friedhofskirche St. Katharina stark. Jetzt startet ein evangelischer Pfarrer sogar eine Spendenaktion.

Amberg. (ll) Hansjörg Biener ist ein Name, der einigen noch bekannt sein dürfte, denn der heute 54-Jährige hatte von 1995 bis 2000 die zweite Paulanerpfarrstelle inne. Jetzt ist er Pfarrer im Schuldienst am Melanchthon-Gymnasium Nürnberg und außerplanmäßiger Professor für Religionspädagogik an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Weiterlesen: Evangelische Hilfe für katholische Kirche

Firmung 2016 in St.Georg


az0706 firmunggeorg5Amberg. (ads) Am ersten gemeinsamen Firmtag aller Amberger Pfarreien empfingen auch in der Stadtpfarrkirche St. Georg 60 junge Christen, davon 28 aus der Pfarrei St. Georg und 32 aus der Pfarrei St. Michael, das Sakrament der Firmung durch Weihbischof Dr. Josef Graf. Unter dem großen Thema „Damit der Funke überspringt“ wurden die Firmbewerber in den letzten Monaten intensiv auf das Sakrament der Firmung vorbereitet. In der Pfarrei St. Georg standen für die Firmvorbereitung unter der Leitung von Gemeindereferentin Gabriele Papp und Kaplan Reinhold Aigner neben Firmunterricht, Glaubensgesprächen und Firmnachmittag soziale Aktionen wie beispielsweise Eine-Welt-Waren Verkauf und Besuche im Seniorenheim und im Krankenhaus an. In sechs Monaten nach der Firmung ist ein erneutes Treffen mit den jungen Christen geplant.

Weiterlesen: Firmung 2016 in St.Georg

Tag der Musik


az1305 aktionstagmusik1Amberg. (ads) Bereits zum vierten Mal hat die Bayerische Landeskoordinierungsstelle Musik zum „Aktionstag Musik in Bayern" aufgerufen, an dem sich auch der Kindergarten St. Georg aufgrund der guten Erfahrungen in der Vergangenheit beteiligte. In diesem Jahr leisteten die Einrichtungsleiterin Ulrike Schießlbauer mit den Betreuerinnen Eva Bollwein und Silvia Rösl ihren Beitrag, in dem sie mit einer Delegation der Kinder dem in der Nachbarschaft gelegenen Senioren­pflegeheim St. Benedikt einen Besuch zur gemeinsamen Singstunde abstatteten. Die Organistin der Pfarrei St. Georg Kataryna Menges unterstützte den Gesang der Kinder instrumentell am Keyboard.

Weiterlesen: Tag der Musik

Kirchkaffee spendet


az0904 kirchcaféAmberg. (ads) „Kaffeegenuss für einen guten Zweck“, war der Grundgedanke von einigen findigen Mitgliedern der Pfarrfamilie St. Georg, die daraufhin das Kirchcafé in das Leben riefen. Seit nun sieben Jahren bewirtet das Kirchcafé-Team regelmäßig einmal im Monat die Kirchgänger in St. Georg an einem Sonntagvormittag mit einem Haferl Kaffee und selbstgebackenen Kuchen für eine Spende. Bereits zum vierten Mal war nun eine Summe von 1000 Euro zusammengekommen, die für einen guten Zweck in die Region flossen. Nachdem die ersten beiden Spenden an den Förderverein Klinik für Kinder & Jugendliche am Klinikum St. Marien Amberg (FLIKA) gingen , wurde bereits nun zum zweiten Mal das Kinder-Palliativ-Team Ostbayern ebenfalls am Klinikum Amberg mit der Spende von 1000 Euro bedacht.

Weiterlesen: Kirchkaffee spendet

Förderverein GeorgsOrgel tagt


az1804 georgsorgelAmberg. (ads) Nach vierjähriger Amtszeit standen beim Förderverein „Georgsorgel“ für die Pfarrkirche St. Georg in Amberg die Neuwahlen der Vorstandschaft auf der Tagesordnung. Der bisherige Vorsitzende Hans Paulus wurde in seinem Amt bestätigt, neu steht ihm Adolf Strobl als Stellvertreter zur Seite, der bisher das Amt des Kassiers bekleidete. Nach der Begrüßung blickte Hans Paulus auf das vergangene Jahr zurück, das gut gefüllt war mit Aktionen und Veranstaltungen zugunsten der Georgsorgel. Neben einem Preisschafkopf und einem Irischen Abend zählte er das Weihnachtskonzert der Regensburger Domspatzen als absolute Höhepunkte im Veranstaltungskalender des Fördervereins. „Alle Aktivitäten brachten einen ansehnlichen Geldbetrag in die Kasse“, machte der Vorsitzende Paulus bewusst. Diese bestätigte auch Kassier Adolf Strobl, der in seinem Bericht mit erfreulichen Zahlen aufwartete. Sein Kommentar zum Kassenstand des Fördervereins: „Dem Ziel, einen erheblichen Eigenbeitrag für die Realisierung des Orgelprojektes zu generieren, ist man in den letzten vier Jahren einen großen Schritt näher gekommen“.

Weiterlesen: Förderverein GeorgsOrgel tagt