Katholische Pfarrei
St.Georg

Pfarrbrief Nr. 34


„Die Zwölf“ - Jahreskalender 2012 erhältlich, Voranzeige des Bibelgesprächskreises, Nächstes Treffen des Krankenhausbesuchsdienstes, Nächste Probe für das Krippenspiel, Zur Erinnerung: Adventskranzbinden der Gruppe „Maria“, Kirchenverwaltungssitzung, Treffen des Seniorenheimbesuchsdienstes, Nächstes Abendlob, Patrozinium St. Katharina, Segnung der Adventskränze, Familiengottesdienste in der Adventszeit, Kollekte für Kirchenheizung, Hausgottesdienst im Advent, Bestellte Gepa-Nikoläuse Ende November abholbereit, Nikolausaktion 2011, Zählung der Gottesdienstbesucher, „Nacht der Lichter“ im Dom zu Regensburg, Anmeldung für die Schlesien-/Polenfahrt, Konzert für die Kindertagesstätte der Pfarrei St. Georg , Voranzeige: „Heilige Nacht, Sinnspruch

„Die Zwölf“ - Jahreskalender 2012 erhältlich

„Gibt es denn heuer keinen Jahreskalender“, war in der letzten Zeit immer wieder zu hören. Doch. Es hat nur etwas länger gedauert, bis alles - Konzept und Herstellung – fertig war. Diakon Fütterer hat sehr schöne Photos „geschossen“. Die Motive entstammen unserer Stadtpfarrkirche, genauer gesagt sind sie von Johann Baptist Zimmermann (1680-1758). Dieser zählte zu den bedeutendsten Malern und Stuckateuren des deutschen Barock und Rokoko. Er hatte an der qualitätsvollen Barockausstattung des Innenraums von St. Georg maßgeblichen Anteil. Eine buchstäbliche Kunstreihe besonderer Klasse sind die Stuckreliefs der zwölf Apostel, die über den Arkaden der Mittelschiffpfeiler gleichsam schweben. Sie zieren die Monatsblätter des künftigen Jahreskalenders der Pfarrei St. Georg.

Das gelungene Werk ist zum unveränderten Preis von 3,50 € in der Sakristei und im Pfarrbüro erhältlich. Er wird bei den Messen am Sonntag, den 20. November (einschließlich Vorabendmesse), erstmals angeboten. Weitere Verkaufsstellen sind:

Bäckerei Birkl, Vilsstraße 9

Buchhandlung Mayr, Schrannenplatz 3

Metzgerei Englhard, Georgenstraße 62

Familie Hüttner, Bauernmarkt

Der Erlös ist für die dringende Neuanschaffung der Orgel in St. Georg gedacht. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrem Kauf! Vergelt’s Gott im Voraus.

Voranzeige des Bibelgesprächskreises

Zur Vorbereitung auf Weihnachten bietet der Gesprächskreis die „Lectio divina“ – Lesen und Meditieren der Adventslesungen an. Dazu lädt Diakon Anton Fütterer zu folgenden Terminen jeweils von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr im Raum der Begegnung alle Interessierten herzlich ein:

Montag, den 21. November

Montag, den 28. November

Montag, den 05. Dezember

Montag, den 12. Dezember

Montag, den 19. Dezember

Nächstes Treffen des Krankenhausbesuchsdienstes

Am Dienstag, den 22. November, kommt der Krankenhausbesuchsdienst um 17.00 Uhr im Besprechungszimmer des Pfarrbüros zusammen.

Nächste Probe für das Krippenspiel

Bereits zum zweiten Mal kommen die Kinder zur Probe für das Krippenspiel zusammen. Treffpunkt hierfür ist am Dienstag, den 22. November, um 16.30 Uhr in der Sakristei. Für die Probe ist ca. eine Stunde einzuplanen.

Zur Erinnerung: Adventskranzbinden der Gruppe „Maria“

Die Frauenbundgruppe „Maria“ lädt am Dienstag, den 22. November, um 19.30 Uhr zum Adventskranzbinden ein. Wir treffen uns im Raum I des Pfarrzentrums. Bindedraht, Schere und Tannengrün (soweit vorhanden) bitte mitbringen; anschließend ist gemütliches Beisammensein. Ebenfalls werden an diesem Tag Sterne für die Kirchenbänke gebastelt. Auch hierfür brauchen wir „Unterstützung“.

Wer aus der Pfarrei Tannenzweige oder sonstiges geeignetes Grün zur Verfügung stellen kann, bitte bei Frau Dagmar Gadomski unter Telefon-Nr. 3 14 99 melden.

Eine Anmeldung zum Adventskranzbinden und Sternebasteln ist dringend erforderlich. Bitte melden Sie sich bei Frau Maria Paulus unter Tel. 3 11 78.

Kirchenverwaltungssitzung

Die Mitglieder der Kirchenverwaltung St. Georg kommen am Mittwoch, den 23. November, um 19.30 Uhr im Pfarrhof zur Sitzung zusammen.

Treffen des Seniorenheimbesuchsdienstes

Ursprünglicher Termin hierfür war der 22. November. Das Treffen musste jedoch auf Freitag, den 25. November, um 16.00 Uhr verschoben werden. Einladungen hierfür wurden bereits schriftlich herausgegeben.

Nächstes Abendlob

Das nächste Abendlob findet am Freitag, den 25. November, wie gewohnt um 19.00 Uhr statt. Zu gemeinsamem Gebet und Gesängen aus Taizé lädt das Abendlob-Team herzlich ein.

Patrozinium St. Katharina

Der 25. November ist der Gedenktag der heiligen Katharina. Wir wollen das Patrozinium unserer Friedhofskirche mit einer Messfeier am 1. Adventssonntag, den 27. November, um 8.00 Uhr begehen.

Segnung der Adventskränze

Bei allen Gottesdiensten zum 1. Advent werden die Adventskränze gesegnet. Dazu sind wir gebeten, unseren eigenen Adventskranz am linken Seitenaltar (Altar des heiligen Ignatius) abzulegen. Wir danken in diesem Zusammenhang Frau Thekla Rupprecht, die wieder die Adventskränze in der Stadtpfarrkirche und in St. Sebastian gebunden und somit gespendet hat.

Familiengottesdienste in der Adventszeit

Alljährlich werden auch dieses Jahr die Adventssonntage mit Familiengottesdiensten anschaulich gestaltet. Der erste Familiengottesdienst steht unter dem Thema Kommen und gehen. Vorbereitet wurde diese Messfeier vom Familiengottesdienstteam III unter der Leitung von Gemeindeassistentin Franziska Hausner. Alle Familien mit ihren Kindern sind dazu recht herzlich eingeladen.

Kollekte für Kirchenheizung

Jedes Jahr, wenn der Winter kommt, läuft es uns kalt den Rücken runter, wenn wir an die Beheizung unserer Stadtpfarrkirche denken. Das dürfen wir buchstäblich und im übertragenen Sinn verstehen. Die enorme Höhe und die vielen Fenster machen es unmöglich, dass es in unserem Gotteshaus so warm ist wie etwa in anderen, kleineren Kirchen. Wollte man das bewerkstelligen, würde das ungeheuere Heizkosten nach sich ziehen. Ein starkes Heizen wäre außerdem für den Raum selbst schädigend, weil damit eine rasche Verrußung einherginge Deshalb bitten wir um Verständnis, dass es in St. Georg halt nicht wärmer sein kann. Damit wir die große Kirche einigermaßen beheizen können – was auch schon ziemliche Kosten verursacht – bitten wir um Ihren Beitrag. Die Kollekte zum 1. Advent ist deswegen für die Kirchenheizung bestimmt. Vergelt’s Gott im Voraus!

Hausgottesdienst im Advent

Am ersten Montag in der Adventszeit (28. November) sind wir wieder eingeladen, in unseren Familien den Hausgottesdienst zu begehen. Ein Faltblatt liegt dem kommenden Pfarrbrief bei. Darin ist auch der Hausgottesdienst am Heiligen Abend abgedruckt. Für weiteren Bedarf werden zusätzliche Faltblätter am Schriftenstand aufliegen.

Bestellte Gepa-Nikoläuse Ende November abholbereit

Am Weltmissions-Wochenende bestand für alle Gottesdienstbesucher die Möglichkeit, an den Eine-Welt-Verkaufsständen Gepa-Nikoläuse und Adventskalender über die Pfarrei zu bestellen. Einige Familien haben dieses Angebot genutzt. Die Nikoläuse und Adventskalender liegen ab Montag, den 28. November, im Pfarrbüro bereit.

Nikolausaktion 2011

Die Jugendverbände der Pfarrei St. Georg bieten auch heuer wieder einen Nikolausdienst am Montag, den 5. Dezember, und Dienstag, den 6. Dezember, jeweils ab 17.00 Uhr an.

Informieren und anmelden können Sie sich bei Sebastian Schindler unter der Handynummer 0170-6664853 in folgenden Zeiträumen:

17. November 17.30 – 20.00 Uhr

22. November 17.30 – 20.00 Uhr

29. November 17.30 – 20.00 Uhr

01. Dezember 17.30 – 20.00 Uhr

Aus organisatorischen Gründen können Anmeldungen ausschließlich bei der oben genannten Person und nur im angegebenen Anmeldezeitraum berücksichtigt werden!

 

Zählung der Gottesdienstbesucher

Bei den Gottesdiensten am Sonntag, den 13. November, fand die vorgeschriebene Zählung der Gottesdienstbesucher statt. Hier die Ergebnisse (in Klammern die Zahlen der Herbstzählung 2010):

St. Georg 716 (914)
St. Sebastian 98 (92)
Insgesamt 814 (1.006)

 

Gemessen an der Zahl der Pfarrangehörigen (rund 7.100 Katholiken) liegt der Anteil der Gottesdienstbesucher diesmal bei 11,5 %. Im Februar besuchten ebenfalls 11,5 % den Sonntagsgottesdienst, im November vergangenen Jahres waren es 13,5 %.

Es muss dazu gesagt werden, dass bei den beiden vorhergehenden Zählungen der Stand der Katholikenzahl noch nicht aktualisiert war; er lag nach offiziellen Angaben bei 7.400 Pfarrangehörigen. Deshalb ergibt sich eine andere Berechnungsbasis und somit ein anderes Verhältnis der Prozentzahlen zur aktuellen Kirchenzählung.

Die Zahlen sprechen nichtsdestotrotz für sich und sind äußerst ernüchternd. Es zeigt sich, dass der regelmäßige Gottesdienstbesuch an den Sonntagen bei den meisten Katholiken nicht mehr einen selbstverständlichen Vollzug ihres Glaubens bildet. Das ist – neben anderen Erscheinungsformen – wohl das deutlichste Zeichen für den um sich greifenden Glaubensschwund und die verloren gegangene Verbindung zur Kirche. Ein schwacher Trost mag sein, dass der drastische Rückgang der Kirchenbesucher ein allgemeines Phänomen ist, das nicht die Pfarrei St. Georg allein betrifft. Dennoch ist der Prozentsatz erschreckend niedrig bei uns. Auch wenn wir – vor allem die Seelsorger – besorgt sind über diese Entwicklung, dürfen wir das Beklagenswerte nicht zu sehr in den Vordergrund der Betrachtung rücken. Dankbar dürfen und sollen wir sein für die die fleißigen Beter, die regelmäßig die Gottesdienste besuchen, vor allem auch an den Werktagen. Dankbar sind wir Seelsorger auf jeden Fall für die unterschiedlichen Gruppen, die sich mit viel Hingabe in der Gestaltung der Liturgie engagieren. Vergelt’s Gott dafür!

„Nacht der Lichter“ im Dom zu Regensburg

Zur „Nacht der Lichter“ brachen insgesamt neun Interessierte des Abendlob-Teams und sechs Ministranten mit Gemeindeassistentin Hausner nach Regensburg auf. Für die schöne Fahrt und das besinnliche Gebet möchte sie sich auf diesem Weg recht herzlich bedanken!

Anmeldung für die Schlesien-/Polenfahrt

Nach dem interessanten Vortrag über die Fahrt nach Südpolen von Pfingstmontag, den 28. Mai, bis Montag, den 4. Juni 2012, gibt es nun genauere Informationen zum Reiseverlauf. Leiter der Fahrt wird Peter Blendowski sein, der aus der Gegend stammt, die wir bereisen werden. Damit ist eine professionelle Reiseleitung garantiert. Herr Blendowski ist den Verantwortlichen in der Pfarrei kein Unbekannter. Er ist Chef des Instituts „ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum“, das seit einigen Jahren Räume des Pfarrzentrums St. Georg für Schulungen angemietet hat.

Herr Blendowski hat nicht nur einen vielversprechenden Reiseverlauf festgelegt; durch ihn bekommen wir auch einen unvergleichlich günstigen Preis.

Nähere Informationen über Reiseverlauf und Reisekosten gibt es im Pfarrbüro St. Georg. Die Anmeldung wird ebenso dort entgegen genommen. Bitte beachten: Anmeldeschluss ist der 23. Dezember! Danach werden die Teilnehmer eigens angeschrieben, um ihnen detaillierte Angaben über die Studien- und Pilgerfahrt mitzuteilen.

Konzert für die Kindertagesstätte der Pfarrei St. Georg   

Das Orchester der Bayerischen Polizei kommt nach Amberg und lädt zusammen mit dem Rotary Club Amberg als Veranstalter und der Pfarrgemeinde St. Georg in den Kongregationssaal zu einem sakralen Konzerterlebnis ein. Unter der Leitung des Chefdirigenten Johann Mösenbichler präsentieren die 45 Musikerinnen und Musiker am Sonntag, den 4. Dezember, ab 19.00 Uhr ein außerordentliches Kirchenkonzert. Der Erlös des Abends ist zugunsten der Kindertagesstätten der Pfarrei St. Georg.

Das Konzert bietet einen Ausschnitt aus dem vielfältigen Programm des Orchesters, das heuer sein 60-jähriges Jubiläum feiert. Zu hören sein werden unter anderem Johann Sebastian Bachs „Toccata und Fuge in d-moll“, Antonin Dvoraks „Largo aus der Symphonie Nr. 9 in e-moll, op. 95“, „Dusk“ von Steven Bryant sowie das Werk „Allerseelen“ von Richard Strauss. Berührende Konzertmomente vermitteln auch die „Trauersinfonie“ von Richard Wagner sowie das Werk „Et in Terra Pax“ von Jan Van der Roost.  

Das Orchester, vormals als „Musikkorps der Bayerischen Polizei“ bekannt, gibt hauptsächlich  Benefizkonzerte und setzt sich dabei für soziale und karitative Projekte am jeweiligen Veranstaltungsort ein. Im Zuge seiner Professionalisierung werden seit 1977 ausschließlich  Musikerinnen und Musiker mit abgeschlossenem Musikstudium aufgenommen.

Der Vorverkauf  hat bereits begonnen: Karten zum Preis von 10 € gibt es im Pfarramt St. Georg, Telefon-Nr. 49 35 0. Der Einlass in den Kongregationssaal beginnt um 18.00 Uhr.

Wir danken dem Rotary Club Amberg unter seinem Vorsitzenden Klaus Demmel sehr herzlich für die großzügige Förderung unserer Kindertagesstätten. Der größte Dank gilt dem Initiator und Motor des Ganzen: Herrn Leitenden Polizeidirektor Josef Strobl. Man kann ihm nicht hoch genug anrechnen, dass er das Polizeiorchester Bayern erneut für ein Benefizkonzert gewinnen konnte und unseren Kindertagesstätten damit eine willkommene Unterstützung zuteil wird.

Voranzeige: „Heilige Nacht

Der Missionsausschuss des Pfarrgemeinderates St. Georg lädt herzlich zu Ludwig Thoma´s Weihnachtslegende „Heilige Nacht“ ein. Sie wird am Sonntag, den 18. Dezember, um 15.00 Uhr im Kongregationssaal St. Georg durch Herrn Richard Gabler (Pastoralreferent im Ruhestand) aus Regensburg im freien Vortrag erzählt. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch die Gruppe Saitenklang, die Geschwister Stauber und Johanna Dittrich.

Seit vielen Jahren tritt Herr Gabler in der Vorweihnachtszeit zugunsten der „Noma-Hilfe-Regensburg“ auf. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, es wird aber um Spenden zugunsten der Noma-Hilfe gebeten.

Die Noma-Krankheit ist eine Infektionskrankeit in Gebieten extremer Armut, wie Afrika, Latein-Amerika und Asien, die durch rasche Geschwürbildung Gesicht und Wangen zerstört und Mund- und Nasenbereich von Kindern entstellt. Über 80 Prozent der Betroffenen sterben.

Wird die Krankheit im Anfangsstadium behandelt, ist sie mit Medikamenten und plastischer Gesichtschirurgie heilbar. Hier Abhilfe zu schaffen, hat sich die Noma-Hilfe zur Aufgabe gemacht. Unter anderem konnte schon ein Krankenhaus in Niger (Afrika) gebaut werden und generell die Aufklärungsarbeit gefördert werden.

Sinnspruch

Schenke dir selbst jeden Tag

die schönsten Momente

und bade Körper, Seele und Geist

in innerer Harmonie.

Sarah Bernhard


Taufen

32.) Paula Hirmer, Amberg
33.) Mia Kerstin Horst, Amberg
34.) Xenia Walter, Amberg

Beerdigungen

69.) Gerald Fuchs, 41 Jahre, Amberg
70.) Elisabeth Vogt, 76 Jahre, Amberg
71.) Eva Merkl, 61 Jahre, Amberg