Katholische Pfarrei
St.Georg

Stadtpfarrkirche St.Georg

Unsere Pfarrkirche St. Georg

Beim Eintreten durch das Westportal bietet sich dem Besucher ein beeindruckender Blick durch das Langschiff auf den Hochaltar.

stgeorgamberg-0024

 

Das Hochaltarbild

wurde 1766 von dem Münchner Hofmaler Johann Nepomuk Schöpf geschaffen. Es präsentiert St. Georg als Nachfolger Christi. Der Bereich des Irdischen ist ganz überwunden. Georg ist nicht mehr dessen Gesetzen unterworfen und läßt auch seine Kriegswerkzeuge, Lanze, Schwert und Schild los. Der Heilige sieht seiner Aufnahme in den Himmel entgegen, getragen und begleitet von Cheruben und Putten. Über allem verströmt ein immanentes Licht seinen Glanz, das Auge Gottes.

stgeorgamberg-0051 stgeorgamberg-0052

 

Die Kanzel

wurde 1702 zwischen nördlichem Seiten- und Mittelschiff aufgerichtet - vermutlich nach einem Entwurf von Fr. Johannes Hörmann SJ. Ihr Schalldeckel trägt die Figur des hl. Michael auf der Weltkugel. In seiner rechten Hand verkündet eine Schriftrolle, dass Himmel und Erde vergehen, das Wort Gottes aber bestehen werde.

stgeorgamberg-0029 stgeorgamberg-0028

 

 

Die Aposteldarstellungen

Oberhalb der Rundbögen, die die Seitenschiffe vom Langhaus abgrenzen, ragen 12 stuckierte Apostel­figuren in den Raum, sechs auf jeder Seite. Der Auschnitt links zeigt einen Blick auf die nörd­liche Hochschiffwand in der Nähe der Empore mit den Aposteln Jakobus d. J. mit der Tuchwalkerstange und Simon den Eiferer mit der Säge.

Auf der Südseite (zum Garten hin) finden sich die Darstellungen der Apostel Andreas, Johannes, Bartholomäus (mit abgezogener Gesichtshaut), Matthäus (mit der Lanze), Judas Thaddäus und Matthias (nicht mehr sichtbar). Zwischen den Aposteln die Fresken, in denen der Hl. Georg als Retter in verschiedenen Situationen dargestellt ist: in duello (im Zweikampf) und in obsidione (bei der Belagerung (Wiens)).

stgeorgamberg-0026 stgeorgamberg-0116

 

Auf der Website Kirchen der Oberpfalz sehen Sie sogenannte Kugelpanoramen von St. Georg.