Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Kirchkaffee spendet


az0904 kirchcaféAmberg. (ads) „Kaffeegenuss für einen guten Zweck“, war der Grundgedanke von einigen findigen Mitgliedern der Pfarrfamilie St. Georg, die daraufhin das Kirchcafé in das Leben riefen. Seit nun sieben Jahren bewirtet das Kirchcafé-Team regelmäßig einmal im Monat die Kirchgänger in St. Georg an einem Sonntagvormittag mit einem Haferl Kaffee und selbstgebackenen Kuchen für eine Spende. Bereits zum vierten Mal war nun eine Summe von 1000 Euro zusammengekommen, die für einen guten Zweck in die Region flossen. Nachdem die ersten beiden Spenden an den Förderverein Klinik für Kinder & Jugendliche am Klinikum St. Marien Amberg (FLIKA) gingen , wurde bereits nun zum zweiten Mal das Kinder-Palliativ-Team Ostbayern ebenfalls am Klinikum Amberg mit der Spende von 1000 Euro bedacht.

Bei der Übergabe am Klinikum erfuhr die Abordnung des Kirch-Cafés von Dr. Christoph Wörnle (l.) und Schwester Angelique Heimstätt (r.) , dass das Team derzeit 20 Kinder zwischen Hof und Passau mit einem Team von vier Ärzten und vier Schwestern betreue, wobei es sich um onkologische und neurologisch erkrankte Kinder handle, die man unterstütze, zu Hause mit ihrer schweren Erkrankung zu leben. Mit dem Spendengeld würden die letzten Herzenswünsche der Kinder erfüllt, Geschwisterfreizeiten finanziert und ein musikalisches Entspannungsprojekt, für das Musikinstrumente benötigt würden, aufgebaut, informierte Schwester Angelique. Im medizinischen Bereich würden Spendengelder in die Anschaffung eines neuen Ultraschallgerätes fließen, ließ Dr. Wörnle wissen. Am Sonntag, 17. April, hat das Kirch-Café nach den Sonntagsgottesdiensten vor dem Portal der Georgskirche für die nächste Spendenrunde wieder geöffnet.