Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Amberger Pfarreien feiern Winterbergfest



Täglich Messen und Andachten in St. Sebastian
Das Sebastianskircherl rückt diese Woche in das Blickfeld der Amberger Pfarreien, denn hier wird nach guter Tradition wieder das Winterbergfest gefeiert. Alle Amberger Pfarreien, einschließlich St. Antonius in Kümmersbruck, begehen die Sebastianswoche abwechselnd mit täglichen Andachten jeweils um 15 Uhr und Gottesdiensten um 19 Uhr.
In diesem Jahr steht das Winterbergfest unter dem Leitwort: "Die sieben Gaben des Heiligen Geistes", das in den Andachten aufgegriffen wird. Am Sonntag, 21. Januar, findet die Woche ihren Abschluss mit einem Gottesdienst, der um 10 Uhr beginnt und den die Pfarrei St. Georg mit den Gläubigen im Sebastianskircherl feiert. Die Gestaltung übernehmen die Bläser der Knappschaftskapelle.

Dekan Markus Brunner feierte am Wochenende mit den Gläubigen aus ganz Amberg in der voll besetzten Sebastianskirche den Auftakt. Die Chorgemeinschaft St. Georg steuerte Liedgut bei und brachte die Messe des britischen Komponisten Christopher Tambling und das "Ehre sei Gott" von Georg Friedrich Händel zu Gehör. Als Aufhänger für seine Predigt nahm Dekan Brunner das Lieblingsgebet des seligen Pater Rupert Mayer. Unerschrocken hatte sich der Geistliche gegen die Terrorherrschaft der Nationalsozialisten gestellt.

Ein weiterer Zeuge beziehungsweise Märtyrer des 20. Jahrhunderts aus unserer Gegend, der weitestgehend unbekannt ist: Pfarrer Josef Losch aus Rottendorf bei Nabburg. Auch an ihn erinnerte Dekan Brunner. Losch wandte sich in seinen Briefen und Predigten mutig gegen die Nazis, bis er von der Gestapo verhaftet und schließlich wenige Monate vor Kriegsende in Berlin-Plötzensee hingerichtet wurde. "Beide Zeugen des christlichen Glaubens bewiesen die Ergebenheit in den Willen Gottes bis zum Äußersten", sagte Brunner.

Während auf dem Mariahilfberg im Sommer das große Bergfest gefeiert wird, so ist alljährlich in der Sebastianskirche zu Ehren des Kirchenpatrons das kleine Winterbergfest.

Bild 1


Bild und Text: Adele Schütz