Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Romreise


Mittwoch

Papstaudienz auf dem Petersplatz

Schon kurz nach 8.00 Uhr hatten wir uns auf dem Petersplatz eingefunden, um sicherzugehen, einen guten Platz möglichst nahe an einem der Wege zu bekommen. Gleich darauf wurde das Gelände gestürmt. Für die Heiligen auf den Kolonnaden war das nichts Neues - unbewegt blickten sie in den strahlend blauen Himmel. Hinter uns ist noch genug Platz. Die Uhr links oben auf der Fassade des Petersdoms zeigt genau 8.30 Uhr. Doch das trügt, im Vatikan gehen bekanntlich die Uhren anders: die Uhr rechts auf der Fassade zeigt 14.42 Uhr.

Wie man sieht, sind wir ganz nahe am Baldachin des Papstes. Der Hl. Petrus hat ein wachsames Auge auf die vielen Pilger, unterstützt von der Schweizer Garde. Ruhig und gesammelt warten wir, während unser Reiseleiter alles - vor allem unsere Fahne - im Bild festhält.

Vor der Audienz werden alle gemeldeten Gruppen begrüßt, und das sind eine ganze Menge. An der Lautstärke und der Richtung des Freudengeheuls kann man Anzahl und Standort der jeweiligen Gruppe einigermassen gut abschätzen. Als wir dran sind, tut unsere 140-köpfige Gruppe natürlich ihr Bestes und schwenkt die weiß-gelben "Fanschals".

Insgesamt richtig laut wird es, als das Papamobil um 10.00 Uhr auf dem Petersplatz einfährt. Man sieht es auch an den aufgestellten großen Projektionswänden. Alsbald fährt unser bayrischer Papa Benedetto bei uns vorbei.

Als der Papst auf dem (Heiligen) Stuhl Platz genommen hat, um uns zu unterweisen, merken wir, dass doch einige Meter Entfernung dazwischen sind. Ein Blick hinter uns zeigt uns aber, dass die meisten noch viel weiter weg sind. Unser Platz ist doch ziemlich weit vorne entlang der "Hauptstrasse". Gegen halb zwölf ist die Audienz vorbei, wir werden in die Mittagspause entlassen.

Dem Spürsinn unseres Reiseleiters, unterstützt von Fr. Bauer, ist es zu verdanken, dass sie an die von den offiziellen Kameras gemachten Fotos herankamen.

Weiterlesen: Romreise Mittwoch

Romreise


Donnerstag

Fahrt zur Lateransbasilika

Auf dem Weg dorthin kamen wir teilweise an bereits bekannten Orten vorbei

Lateransbasilika

San Giovanni in Laterano, die Lateransbasilika, ist eine der ältesten christlichen Kirchen Roms, vielleicht sogar die älteste. Sie ist eine der sieben Hauptkirchen und die eigentliche Papstkirche, d.h. die Bischofskirche des Papstes als Bischof von Rom. Basilika und Lateranpalast sind vatikanisches Staatsgebiet.

Weiterlesen: Romreise Donnerstag

Romreise


Freitag

Forum Boarium und Circus Maximus

Der Bus setzte uns auf der Piazza della Bocca della Verità  ab, dem ehemaligen Viehmarkt (forum boarium) des alten Rom. Hier finden sich sehr alte Bauwerke aus dem 2. Jh. v.Chr: der rechteckige Tempel des Portunus (Hafengott) und der runde des Hercules Victor. Letzterer wird auch fälschlicherweise als Vestatempel bezeichnet - nur weil alle Tempel der Vesta rund sind.

An der Piazza della Bocca della Verità  liegt auch die Kirche Santa Maria in Cosmedin. Sie ist berühmt durch den schönsten romanischen Campanile Roms und durch die Bocca della Verità , ursprünglich ein antiker Brunnenmund.

Dahinter erstreckt sich der Circus Maximus, die größte jemals in Rom gebaute öffentliche Vergnügungsstätte. Nach dem Brand Roms baute ihn Kaiser Nero wieder auf und erweiterte ihn, so dass er 250.000 Zuschauer fasste. Im Endausbau zur Zeit Konstantins fanden sogar 385.000 Menschen Platz.

Weiterlesen: Romreise Freitag

Romreise


Samstag

Vatikanische Museen

Frühzeitig starteten wir von unserem Hotel aus. Als wir gegen 8.15 Uhr am Eingang der Vatikanischen Museen standen, wurde uns angesichts der Länge der beiden Schlangen schon etwas mulmig. Doch unsere erfahrenen Führer dirigierten uns zielsicher in die richtige Schlange. Trotzdem war der Gang ans Ende der Schlange schon ein kleiner Spaziergang. Aber es ging schneller vorwärts als gedacht, und kurz vor 10.00 Uhr passierten wir den Eingang.

Zum Schluss des Museumsrundgangs kamen wir zur Sixtinischen Kapelle mit den weltberühmten Fresken von Michelangelo, z.B. dem Jüngsten Gericht an der Stirnseite der Kapelle.

Weiterlesen: Romreise Samstag

Romreise


Sonntag

Spaziergang vor der Messe

Da wir wie gewohnt pünktlich starteten - die gepackten Koffer im Souterrain abgestellt - hatten wir vor der Messe noch eine gute Stunde Zeit, einen Spaziergang zu machen.

Messe in S. Maria dell' Anima

Nur wenige Schritte vom Nordende der Piazza Navona entfernt liegt die Kirche der deutschen Gemeinde in Rom: Santa Maria dell' Anima. Hier feierten wir um 10.00 Uhr den Sonntagsgottesdienst. Nach der Messe pilgerten wir auf der Via dei Coronari zum Petersplatz, um mit dem Hl. Vater um 12.00 Uhr den Angelus zu beten.

Weiterlesen: Romreise Sonntag