Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Pfarrbrief Nr. 7


 

pfarrbrief nr7 2016Wie lebt sich’s besser?

Für Dienstag, den 1. März, laden KDFB St. Georg, Land­frauen­vereinigung und Katholi­sche Erwachsenenbildung um 19.30 Uhr in den Clubraum zu einem Vortrag mit dem Thema „Das gute Leben hat sieben Basisgüter" ein. Referent ist Bildungsreferent und Politologe Bernhard Suttner, der uns schon mehrmals mit seinen Vorträgen beein­druckt hat. Der Eintritt ist frei!

Die etwas andere fastenzeitliche Tradition

Dass das Bockbier als gehaltvolles Getränk zum Ersatz für die entbehrten Speisen während der Fastenzeit von den Mönchen erfunden wurde, ist bekannt. Heutzutage wird diese Praxis in abgewandelter Form in Gestalt der Bockbierfeste aufgegriffen. Zu einer vergleichsweise kleinen Tradition ist mittlerweile das Bockbierfest im Pfarrsaal geworden. Der Pfarrgemeinderat lädt für Freitag, den 4. März, ab 19.00 Uhr ein, sich bei süffigem Bier, schmackhaften Brotzeiten und guter Unterhaltung ein paar schöne Stunden zu gönnen.

PSG-Jugendgottesdienst

Die Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) lädt herzlich ein zum eigens gestalteten Ju­gendgottesdienst am Samstag, den 5. März, um 17.00 Uhr – sogar ein Projekt-Chor aus den Reihen der Pfadfinderinnen wurde dafür ins Leben gerufen. Wir freuen uns wie­der über viele, die mitfeiern!

390. Hauptfest der Marianischen Männer-Congregation

Traditionsgemäß begeht die Marianische Männer-Con­gregation „Maria Verkündigung“ am 4. Fastensonntag - diesmal am 6. März – ihr Hauptfest in der Stadtpfarr­kirche St. Georg. Von 8.00 Uhr bis 8.45 Uhr besteht die Möglichkeit, das Sakrament der Buße zu empfangen. Zelebrant und Prediger sowohl der Festmesse um 9.00 Uhr als auch des Festkonvents um 14.00 Uhr ist unser neuer Weihbischof Dr. Josef Graf.

Vor dem Festkonvent beten wir um 13.30 Uhr den Ro­senkranz. Die eucharistische Prozession führt – soweit es das Wetter erlaubt – über den Georgssteig die Maxallee entlang, durch das Vilstor in die Vilsstraße, dann die Ge­orgenstraße hinauf zur Stadtpfarrkirche zurück. Ältere und gehbehinderte Sodalen bzw. Mitfeiernde können während der Prozession selbstredend in der Kirche bleiben. Sie begleiten bei Gebet und meditativer Orgelmusik die Prozessionsteilnehmer im Geiste mit.

Zum Hauptfest sind alle Sodalen herzlich eingeladen; in gleicher Weise auch alle Pfarr­angehörigen - nicht nur Männer, sondern auch Frauen.

Gern nehmen wir auch neue Sodalen in den Kreis der Kon­gregation auf. Interessenten können sich entweder bei Prä­ses Pfarrer Brunner (Telefon-Nr. 49 35 49) oder im Pfarrbüro (Telefon-Nr. 49 35 0) melden. Es besteht auch die Möglich­keit, sich unmittelbar vor dem Festkonvent in der Sakristei von St. Georg in die Liste eintragen zu lassen.

Herzliche Einladung zum Fastensuppen-Essen

Einmal auf ein üppiges Sonntagsessen verzichten und sich mit einer Suppe begnügen – auch um ein Zeichen der Solidarität mit den Bedürftigen zu setzen. In diesem Sinne bietet der Sachausschuss „Mission, Entwicklung, Friede“ am 5. Fastensonntag, den 13. März, um 11.30 Uhr eine Fastensuppe im Pfarrsaal an. Es gibt Gemüsesuppe und Wie­ner – alternativ für Kinder Pfannkuchensuppe. Der Erlös kommt dem Hilfswerk Misere­or zugute.

Anmeldelisten liegen bis Mittwoch, den 9. März, in der Stadt­pfarrkirche sowie im Pfarr­büro auf (auch telefonische Anmeldung ist möglich unter der Nummer 49 35 0).

Zählung der Gottesdienstbesucher – das Ergebnis

Am 2. Fastensonntag, fand die vorgeschriebene Zählung der Gottes­dienstbesucher statt. Berechnungsbasis ist die Gesamtzahl der Katholiken; sie beträgt in unserer Ge­meinde nach neuesten Angaben 6.672 Pfarrangehörige (2015: 6.660 Gläubige). Zum Vergleich sind die Ergebnisse vom 2. Fastensonntag 2015 mit angegeben.

Bei der Herbstzählung im vergangenen Jahr lag der Kirchenbesuch bei 9,9 %.

Musica sacra
Mit den Sinnen beten

Festliche Musik mit den „Alten Meistern“

Die Missa brevis in G-Dur von Mozart, Motetten von Schütz („Also hat Gott die Welt ge­liebt“) und Bruckner („Christus factus est“) sowie ein Choral von Bach („Befehl du deine Wege“) verleihen der Pontifikalmesse zum 390. Hauptfest der Marianischen Männer-Congregation am 4. Fastensonntag, 6. März, um 9.00 Uhr den feierlichen Charakter.

Ausführende sind: Chorgemeinschaft St. Georg, Instrumentalensemble des Max-Reger-Gymnasiums, Fr. Feldmeier-Zeitler (erste Geige), Manuela Spitzkopf (Sopran), Christina Gerl (Alt), Thomas Falk (Tenor), Felix Hirn (Bass), Orgel und Leitung: Kataryna Menges.