Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Pfarrbrief Nr. 04


Kirchenverwaltungssitzung, Nächstes Treffen des Krankenhausbesuchsdienstes, Jahreshauptversammlung des KDFB, Kleinkindergottesdienst im Februar, Kirchkaffee, Basenfasten - Großputz für den Organismus , Meine Stimme. Für Gott und die Welt

Kirchenverwaltungssitzung

Die Mitglieder der Katholischen Kirchenverwaltung St. Georg kommen zur Sitzung am Montag, den 3. Februar, um 19.30 Uhr im Pfarrhof zusammen.

Nächstes Treffen des Krankenhausbesuchsdienstes

Am Dienstag, den 4. Februar, trifft sich der Krankenhausbesuchsdienst um 17.00 Uhr im Besprechungszimmer des Pfarrbüros.

Jahreshauptversammlung des KDFB

Die Damen unseres Frauenbundes sind freundlich erinnert an die Jahreshauptver­sammlung am Samstag, den 8. Februar, um 14.30 Uhr im Clubraum. Wegen der Neuwahlen der Vorstandschaft bitten wir um zahlreiches Erscheinen.

Kleinkindergottesdienst im Februar

Nach dem überraschenden Erfolg beim ersten Kleinkindergottesdienst Ende ver­gangenen Jahres sind alle Kleinkinder und Babys herzlich eingeladen, mit ihren El­tern am Sonntag, den 9. Februar, um 10.30 Uhr in den Clubraum zu kommen. Wir blicken wir gemeinsam auf das Fest Maria Lichtmess. Zum Vaterunser werden wir wieder in die Stadtpfarrkirche einziehen. Wir freuen uns auf euch 

Kirchkaffee

Zum Ausklang der 10.30-Uhr-Messe und des Kleinkindergottesdienstes sind alle zum Kirchkaffee am Hauptportal eingeladen; bei schlechtem Wetter im Pfarrzentrum.

Basenfasten - Großputz für den Organismus 

Der KDFB lädt alle Mitglieder und Interessierte am Mittwoch, den 19. Februar, um 19.00 Uhr in den Clubraum des Pfarrzentrums zu einem Informationsabend über das Basenfasten ein. Heilpraktikerin Susanne Flintsch wird über dessen Methode und Wirkung informieren und viele nützliche Tipps geben. Im März besteht dann die Möglichkeit, unter ihrer Leitung während einer Woche diese Art der Entschla­ckung durchzuführen. Genaueres wird bei dem Infoabend besprochen. Wir freuen uns über zahlreiche interessierte Teilnehmer/innen (auch Männer sind willkommen) und laden herzlich dazu ein.

Meine Stimme. Für Gott und die Welt

Pfarrgemeinderatswahl 2014

Am Sonntag, den 16. Februar, findet in allen Pfarreien die Pfarrgemeinderatswahl statt. Worin liegt das Wesen des Pfarrgemeinde­rats, welche Aufgaben bzw. was für eine Ver­antwortung nimmt er wahr?

Aufgaben und Zweck

Der Pfarrgemeinderat ist ein wichtiges Beratungs-, Entscheidungs- und Gestaltungs­organ, von dessen Ideenreichtum und Engagement die gesamte Gemeinde profi­tiert. Die Pfarrgemeinderatsmitglieder bilden ein wichtiges Verbindungsglied zwi­schen den Pfarrangehörigen und den Seelsorgern.

Bei der Pfarrgemeinderatswahl geht es um ehrenamtliche Dienste, die zwar oftmals im Hintergrund geleistet werden, jedoch sowohl für die Pfarrei wie auch für den Lei­tungsdienst des Pfarrers unverzichtbar sind und deshalb unser aller Dank und An­erkennung verdienen. Sachkunde, aber auch gesunder Menschenverstand sowie Bereitschaft zum Engagement und zur Unterstützung des Pfarrers und seiner hauptamtlichen Mitarbeiter/innen sind bedeutsame Kriterien für eine Mitglied­schaft im Pfarrgemeinderat. Die Lebendigkeit der Pfarrei hängt in hohem Maß von der fruchtbaren Arbeit des Pfarrgemeinderats ab. Die Amtsperiode dauert vier Jah­re.

Wahlberechtigung

Wer darf wählen? Wahlberechtigt ist, wer

der römisch-katholischen Kirche angehört und sich nicht durch einen formalen Akt von ihr getrennt hat (Kirchenaustritt).

im Bereich der Pfarrei St. Georg seinen Hauptwohnsitz hat.

am Wahltag, also am 16. Februar 2014, das 14. Lebensjahr vollendet hat.

Wahllokale und Wahlzeiten

Pfarrzentrum St. Georg – Clubraum

Samstag, 15. Februar 16.30 - 18.30 Uhr

Sonntag, 16. Februar 8.30 - 11.30 Uhr und 16.30 - 18.30 Uhr

St. Sebastian – Wieskapelle (Seitenkapelle)

Sonntag, 16. Februar 9.30 - 11.00 Uhr

Briefwahl

Die dazu benötigten Unterlagen können bis Freitag, den 14. Februar, im Pfarrbüro zu den üblichen Öffnungszeiten abgeholt werden. Sie sind spätestens bis zur Schlie­ßung des Wahllokals am Wahltag um 18.30 Uhr entweder im Pfarrbüro oder im Wahllokal selbst abzugeben. Die Briefwahlunterlagen können auch in den Briefkas­ten am Pfarrbüro eingeworfen oder per Post zugesandt werden.

Die Kandidaten

Der künftige Pfarrgemeinderat wird sich wie bisher aus 14 Mitgliedern zusammen­setzen - neben den hauptamtlichen Mitgliedern Stadtpfarrer, Kaplan, Ständiger Dia­kon und Gemeindereferentin. Eine stattliche Zahl von Pfarrangehörigen hat sich an­sprechen lassen, sich für die 14 Sitze im Pfarrgemeinderat zu bewerben. Im Folgen­den die Namen der 22 Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge:

Bachmann Alexander

Birkl Roland

van Brakel Ulrich

Busch Reiner

Feuerer Sabine

Flierl Xaver

Füger Sabine

Geitner Maria

Graf Christof

Hierl Regina

Höfler Christian

Meier-Spies Maria

Meyer Elisabeth

Niklas Edeltraud

Prechtl Verena

Ritz Barbara

Schindler Sebastian

Sekura Renate

Serafin Matthias

Suttner Michael

Waldmann Bettina

Zunner Barbara

Bekanntmachung der Wahl

Dem Pfarrbrief liegt ein Blatt mit den genauen Angaben zu den Pfarrgemeinderats­kandidaten samt Lichtbild bei. Außerdem verweisen wir auf die entsprechenden Plakate bzw. Wahllisten in den Schaukästen am Pfarrbüro und in St. Sebastian so­wie in den Kindertagesstätten. Alle Angaben finden Sie ebenso auf unserer Home­page www.amberg-st-georg.de.

Zu guter Letzt

Abschließend möchte ich alle Wahlberechtigten an das Wahlrecht erinnern und ein­dringlich bitten, am 16. Februar den künftigen Pfarrgemeinderat durch das eigene Votum aktiv mit zu gestalten.

Den bisherigen Pfarrgemeinderatsmitgliedern gilt ein anerkennendes Vergelt’s Gott für die geleistete Arbeit. Allen Kandidaten bekunden wir aufrichtigen Dank für die Bereitschaft, sich im genannten Gremium engagieren zu wollen.

Ihr/Euer Pfarrer


Den kompletten Pfarrbrief incl. Gottesdienstordnung im PDF-Format finden Sie pdfhier