Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Pfarrbrief Nr. 10


Palmbuschenaktion des Frauenbundes, Beichtgelegenheit vor Ostern, Nächstes Treffen des Krankenhausbesuchsdienstes, Kinderkreuzweg statt Schülermesse, Bußgottesdienst, Jugendkreuzweg 2013, Palmbuschenbinden und Albenausgabe, Zur Erinnerung: Palmkätzchen und Grüngut gesucht, Palmsonntag, Kollekte für das Heilige Land, Ergebnis der Caritas-Frühjahrssammlung, Neue Sodalen bei der Männer-Congregation

Palmbuschenaktion des Frauenbundes

Wie jedes Jahr pflegt auch heuer wieder der Frauenbund die Tradition des Palmbuschenbindens. Die Frauen treffen sich dazu am Montag, den 18. März, und Dienstag, den 19. März, jeweils ab 14.00 Uhr (bis etwa 21 Uhr) im Raum I des Pfarrzentrums. Jede Helferin kann kommen und gehen, wie es ihr Zeitplan erlaubt. Wir brauchen jede helfende Hand und sind sehr dankbar für tätige Unterstützung!

Ebenfalls erbitten wir Grünmaterial zum Binden der Buschen, d. h. Abschnitte von Buchs und Thuja. Die Zweiglein können entweder ins Pfarrbüro gebracht werden oder besser noch,  direkt am Montag ab 14 .00Uhr mitgebracht werden. Wir können das Grüngut auch abholen, wenn Sie uns telefonisch verständigen: Telefon M. Paulus 3 11 78, A. Winkler 1 35 88; D. Gadomski 3 14 99. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Beichtgelegenheit vor Ostern

Zur richtigen Vorbereitung auf das Osterfest gehört der Empfang des Bußsakramentes. Außer den gewohnten Beichtzeiten jeden Samstag besteht an folgenden Tagen zusätzlich die Möglichkeit, das Sakrament der Buße zu empfangen:

Samstag,16. März

16.00 Uhr bis 16.45 Uhr

Freitag,22. März

nach der 8.00-Uhr-Messe

nach dem Bußgottesdienst (17.00 Uhr)

Samstag, 23. März

16.00 Uhr bis 16.45 Uhr

Montag, 25. März

nach der 8.00-Uhr-Messe

18.00 bis 19.00 Uhr

Dienstag, 26. März

nach der 8.00-Uhr-Messe

während des Kreuzweges (17.00 Uhr) bis 18.00 Uhr

Mittwoch, 27. März

nach der Abendmesse bis 18.00 Uhr (während der Anbetung)

Vor Ostern wird auch in St. Sebastian eine zeitlich erweiterte Beichtgelegenheit angeboten. Die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte der Gottesdienstordnung.

Schließlich bieten Ihnen Pfarrer Brunner und Kaplan Kalis gerne ein Beichtgespräch an. Sprechen Sie Ihre Seelsorger einfach an oder versuchen Sie es mit einem Anruf (Telefon Pfarrer: 49 35 49, Telefon Kaplan: 49 35 15). Vernachlässigen wir bitte nicht dieses wichtige Sakrament der Versöhnung mit Gott!

Nächstes Treffen des Krankenhausbesuchsdienstes

Am Dienstag, den 19. März, kommt der Krankenhausbesuchsdienst um 16.30 Uhr im Besprechungszimmer des Pfarrbüros zusammen.

Kinderkreuzweg statt Schülermesse

Am Dienstag, den 19. März, sind besonders alle Erstkommunionkinder zum Kinderkreuzweg um 16.00 Uhr in unsere Stadtpfarrkirche eingeladen. Anstelle einer Schülermesse werden wir die Stationen des Kreuzweges auf anschauliche Art neu erfahren.

Bußgottesdienst

Als allgemeine Form der Bußgesinnung und gemeinschaftsbe­zogene Hinfüh­rung zum Sakrament der Beichte wollen wir am Freitag, den 22. März, um 17.00 Uhr wieder einen Bußgottesdienst feiern. Dieses Jahr steht er unter dem Stichwort Auf dem Weg – Drei auf dem Weg nach Emmaus.

Wir verweisen darauf, dass der Bußgottesdienst zwar ein wertvoller liturgischer Ausdruck der Versöhnungsbereitschaft Gottes mit uns Menschen ist; er hat aber klar zum Ziel, zu einer ganz persönlichen Erkenntnis der eigenen Vergebungsbedürftigkeit zu führen. Das befreiende und ver­söhnende Wort der Lossprechung von den Sünden erfolgt nur im Sakrament der Buße, der Beich­te. Deshalb besteht im Anschluss an den Bußgottesdienst auch die Gelegenheit, in der Stadtpfarr­kirche St. Georg das Bußsakrament zu empfangen. Lassen wir uns darauf ein und wir werden spü­ren, dass wir damit die beste innere Ausrichtung auf das Fest der Auferstehung getroffen haben.

Jugendkreuzweg 2013

Am Freitag, 22. den März, veranstaltet der BDKJ Amberg mit der Kath. Jugendstelle und einigen Jugendverbänden einen Jugendkreuzweg durch die Stadt Amberg. Beginn ist um 19.00 Uhr am Paulanerplatz. Es sind insgesamt sieben Stationen vorgesehen, die letzte Station wird in unserer Georgskirche sein. Nach dem Kreuzweg sind alle Teilnehmer zu einer kleinen Stärkung im Pfarrzentrum eingeladen. Die sieben Stationen werden bereichert durch Lieder und tiefgehende Texte aus der Bibel und dem Alltag.

Palmbuschenbinden und Albenausgabe

Am Samstag, den 23. März, treffen sich die Kommunionkinder mit ihren Tischmüttern und einem Elternteil zu den eingeteilten Zeiten zwischen 9.00 Uhr und 14.00 Uhr zum Basteln der Palmbuschen im Pfarrzentrum (Raum I) und der anschließenden Ausgabe der Kommunionalben in der Sakristei.

Zur Erinnerung: Palmkätzchen und Grüngut gesucht

Für das Basteln der Palmbuschen der Kommunionkinder werden noch Buchszuschnitte und Palmkätzchen gesucht. Abgabe ist zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros möglich. Dank efür Ihre Unterstützung.

Palmsonntag

Die Karwoche wirft bereits ihre Schatten voraus. Der Palmsonntag markiert den Beginn der so ge­nannten Heiligen Woche. Wie gewohnt wollen wir die Palmweihe um 8.45 Uhr und 10.15 Uhr im Maltesergarten vornehmen. Die anschließende Prozession über die Maxallee zur Stadtpfarrkir­che soll uns an den Einzug Jesu in die Stadt Jerusalem erinnern.

Zur Palmweihe um 10.15 Uhr und zur an-schließenden Messe sind besonders alle Kinder eingeladen. Die künftigen Erstkommunikaten treffen sich mit ihren selbst gebastelten Palmbuschen um 10.00 Uhr (Achtung: Fehler im Terminplan II) am Torbogen zum Pfarrbüro.

Leider wird die Zahl derjenigen immer geringer, die um 8.45 Uhr der Palmweihe beiwohnen. Die Pfarrmesse ist der Hauptgottesdienst am Sonntag. Es wäre deshalb wünschenswert, wenn an so ei­nem wichtigen Feiertag wie dem Palmsonntag wieder mehr Gläubige an der Palmweihe im Malte­sergarten teilnehmen würden. Sie verleiht dem Palmsonntag ja seine eigene Prägung.

Kollekte für das Heilige Land

In den Gottesdiensten am Palmsonntag richten sich die Gedanken der katholischen Christen in Deutschland wieder auf das Heilige Land. Wir denken an Friedlosigkeit und vielfältige Ungerechtigkeiten, die das Verhältnis der dort lebenden Völker und Religionen belasten. Die deutschen Bischöfe schreiben dazu:

„Der Palmsonntag ruft uns alle zur Solidarität mit den Schwestern und Brüdern im Heiligen Land auf. Alle Gläubigen ermutigen wir zum Gebet. Die Kirche im Heiligen Land benötigt weiterhin unsere materielle Hilfe, damit sie ihrem Dienst an den Menschen nachkommen kann. So bitten wir Sie um eine großherzige Spende bei der Palmsonntagskollekte. Allen, die auf diese Weise ein Zeichen der Solidarität setzen, sagen wir herzlich Vergelt’s Gott.“

Ergebnis der Caritas-Frühjahrssammlung

Die Sammlung zugunsten der Caritas hat einen Ertrag von 4.307,11 € gebracht (Frühjahr 2012: 5.107,97 €). Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott für die Unterstützung hilfsbedürftiger Mitbürger! Ein ebenso aufrichtiges Dankeschön den unermüdlichen Sammlerinnen und Sammlern. Nicht nur, dass sie viel Zeit für die Haussammlung verwendet haben, verdient eine Erwähnung.

Besonders anerkennenswert ist die oft nicht leichte Aufgabe, an der Haustüre zu klingeln und um Spenden zu bitten. Ähnlich wie bei den Sternsingern werden sie bisweilen alles andere als höflich behandelt. Im Namen der Caritas und der Empfänger der Spenden allen ein kräftiges Vergelt’s Gott, die zum Zustandebringen des Sammlungsergebnisses ihren Beitrag geleistet haben.

Neue Sodalen bei der Männer-Congregation

Beim Festkonvent zum Hauptfest der Marianischen Männer-Congregation am 4. Fastensonntag wurden folgende Personen neu in die Gemeinschaft aufgenommen:

Regionaldekan BGR Ludwig Gradl Amberg-Hl. Dreifaltigkeit

BGR Josef Frey (Ruhestandspriester) Amberg-Hl. Dreifaltigkeit

Kaplan Thomas Kohlhepp Amberg-Hl. Dreifaltigkeit

Diakon Thomas Kraus Beidl/Amberg-St. Georg

Franz Kimmel Hausen-Zandt

Martin Piehler Wutschdorf-Ellersdorf

Michael Koller Amberg-St. Martin

Wir freuen uns über die sieben Neusodalen. Wir wünschen ihnen, dass sie in der MMC eine geistliche Heimat finden und sie durch Gebet und aktive Teilnahme bereichern.


Beerdigungen

34. Hildegard Knorr, 84 Jahre, Amberg
35. Theresia Bauer, 91 Jahre, Amberg
 

Den kompletten Pfarrbrief incl. Gottesdienstordnung im PDF-Format finden Sie pdf hier