Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Pfarrbrief Nr. 41


Konzert im Kongregationssaal, Wir beten den Hausgottesdienst, Adventsfeier des Frauenbundes – mal anders, Barbarafeier mit Knappschaftskapelle, Pfarrbüro geschlossen, Rorate im Advent, Heiligabend allein – das muss nicht sein

Konzert im Kongregationssaal

Bereits zum vierten Mal dürfen wir das Polizeiorchester Bayern bei uns begrüßen. Am 1. Adventssonntag, den 1. Dezember, geben die professionellen Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Johann Mösenbichler um 19.00 Uhr ein Konzert im Kongregationssaal. Einlass ist ab 18.00 Uhr. Karten zum Preis von 10 € sind an der Abendkasse erhältlich.

Nachdem bisher unsere Kindertagesstätten in den Genuss der Einnahmen gekommen sind, soll dieses Mal in Absprache mit dem Veranstalter, dem Rotary Club Amberg, der Erlös dem evangelischen Diakonieverein zufließen. Ein schönes Zeichen ökumenischer Verbundenheit, oder?

Wir beten den Hausgottesdienst

Im letzten Pfarrbrief wurde bereits auf den Hausgottesdienst verwiesen, der wie alle Jahre am ersten Montag in der Adventszeit (heuer der 2. Dezember) gebetet werden soll. Er steht unter dem Motto Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht. Ein Faltblatt liegt dem Pfarrbrief bei. Darin ist auch der Hausgottesdienst für den Heiligen Abend abgedruckt. Für weiteren Bedarf liegen zusätzliche Exemplare am Schriftenstand auf.

Adventsfeier des Frauenbundes – mal anders

Die Adventsfeier des KDFB gestalten wir heuer in einer neuen Form. Dazu treffen wir uns am Samstag, den 7. Dezember, um 15.00 Uhr vor dem Forstamt auf dem Mariahilfberg.  Wir  gehen etwa 30 Minuten durch den Wald, hören Texte und singen Lieder zum Thema  Auf der Suche nach dem Licht. Abschließend wärmen wir uns noch an der Feuerstelle mit heißem Tee und Lebkuchen. Mitzubringen ist eine Laterne oder eine Kerze mit Windschutz, evtl. auch eine kleine Taschenlampe, um den Weg zu erkennen.  Bitte auch an trittfestes Schuhwerk und warme Kleidung denken!

Eingeladen sind vornehmlich die Mitglieder des Frauenbundes - gerne in Begleitung von Ehemännern, Enkeln ... Aber auch alle interessierten Pfarrangehörigen  sind herzlich willkommen! Bei zweifelhaftem Wetter (z. B. Dauerregen oder Glatteis) bitte Vorsitzende Maria Paulus unter der Telefon-Nr. 3 11 78 anrufen, ob die Veranstaltung statt findet. Diese Telefonnummer auch wählen, wenn Fahrgelegenheit benötigt wird.

Diakonenweihe in Nabburg

Am Samstag, den 7. Dezember, spendet Bischof Rudolf um 10.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Johannes der Täufer in Nabburg, der Heimatpfarrei unseres Praktikanten Dr. Thomas Hösl, fünf Männern die Diakonenweihe. Begleiten wir die Kandidaten in diesen Tagen vor ihrer Weihe mit unserem Gebet um eine gute Vorbereitung auf ihr künftiges Dienstamt.

Barbarafeier mit Knappschaftskapelle

Es ist mittlerweile zu einer kleinen Tradition geworden, dass der Bergknappenverein das Barbarafest mit der Vorabendmesse in St. Georg beginnt. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes am Samstag, den 7. Dezember, um 17.00 Uhr liegt in den Händen des Bläserensembles der Knappschaftskapelle.

Pfarrbüro geschlossen

Wegen Inventurarbeiten ist das Pfarramt St. Georg von Mittwoch, 4. Dezember, bis Freitag, 6. Dezember, geschlossen.

Rorate im Advent

Die wöchentlichen Abendgottesdienste am Mittwoch um 17.00 Uhr feiern wir während der Adventszeit wieder als besinnliche Roratemessen. Da wir in der Kirche das künstliche Licht zurücknehmen wollen, sind wir gebeten, Kerzen auf Ständern und mit Tropfschutz mitzubringen. Besonders die eucharistische Anbetung, die sich an die Messe anschließt, lässt uns verspüren, was die so genannte staade Zeit für uns Christen eigentlich bedeutet.

Heiligabend allein – das muss nicht sein

Die evangelische Gemeinde hat uns gebeten, nachfolgenden Aufruf zu veröffentlichen. Wir kommen dieser Bitte gerne nach.

Heiligabend allein – das muss nicht sein. Das ist das Motto, unter dem seit über 40 Jahren der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Leute in sein Haus einlädt, die den Heiligabend nicht alleine verbringen wollen. Auch in diesem Jahr ist am 24. Dezember ab 16.00 Uhr das Haus für jedermann geöffnet, um gemeinsam die Geburt Christi zu feiern. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verzichten auf den traditionellen Weihnachtsabend im Familienkreis, um ein Zeichen der Nächstenliebe zu setzen und für die ca. 100 Gäste da zu sein, die an diesem Abend die Gemeinschaft suchen.

Die Gäste werden mit weihnachtlichen Speisen und Getränken bewirtet und mit Musik auf den festlichen Abend eingestimmt. Nach einem deftigen Abendessen folgt ein abwechslungsreiches Programm mit Geschichten, Weihnachtsliedern, der Lesung des Weihnachtsevangeliums und einer Andacht. Gegen 22.00 Uhr endet die Feier mit der Bescherung.

Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Kosten werden durch Spenden von Firmen und Privatleuten aus Amberg und Umgebung gedeckt. Gäste, die nicht alleine kommen können, werden abgeholt und abends wieder nach Hause gebracht. Das Vorbereitungsteam freut sich über jeden Gast und sucht wie in jedem Jahr nach freiwilligen Helfern, die durch ihre Mitarbeit die Durchführung des Abends ermöglichen. Vor allem werden auch Menschen gesucht, die zur musikalischen Gestaltung des Abends beitragen können oder durch ein Anspiel oder Krippenspiel das Programm bereichern.

Unter der Telefon-Nr. 1 55 25 können sich Interessenten beim CVJM über Teilnahme oder Möglichkeiten zur Mitarbeit an Heiligabend informieren. Wer diesen ehrenamtlichen Einsatz finanziell unterstützen möchte, kann dies mit einer Überweisung auf das Konto des CVJM Amberg e.V. bei der Sparkasse Amberg-Sulzbach tun: Konto: 240 100 438, BLZ: 752 500 00 bzw. IBAN: DE53 7525 0000 0240 1004 38, BIC: BYLADEM1ABG , Verwendungszweck: Heiligabend

Herzlichen Dank für Ihr Gebet, Ihre Geld- oder Sachspenden sowie Ihre Mitarbeit!

CVJM Amberg


Beerdigungen

101. Johanna Fiebig, 77 Jahre, Amberg
102. Anna Gommlich, 94 Jahre, Amberg
103. Joachim Kollenda, 78 Jahre, Amberg
 

Den kompletten Pfarrbrief incl. Gottesdienstordnung im PDF-Format finden Sie pdfhier