Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Pfarrbrief Nr. 18


Firmbeichte, Geistlicher Vortrag, Gedenkgottesdienst für Trauernde, Vortrag über Südafrika, Familienfeier der KAB St. Georg, Frauenbund spendet für den Erhalt der Kunst, Sonnenzug der Caritas, Orgelmusik in St. Georg

Firmbeichte

Die Firmlinge sind gebeten, durch den Empfang der Beichte sich innerlich auf das Sakrament der Firmung einzustellen, das sie am Samstag, den 28. Mai, in der Stadtpfarrkirche St. Georg gespendet bekommen. Die Firmbeichte ist am Dienstag, den 17. Mai, und am Mittwoch, den 18. Mai, jeweils um 16.00 Uhr in St. Georg. Die Schülermesse entfällt.

Geistlicher Vortrag

Am Mittwoch, den 18. Mai, um 19.30 Uhr findet im Clubraum ein Vortrag zum Thema „Wo ist mein Platz am Tisch Jesu?“ statt. Referent ist Kaplan Dominik Mitterer. Alle Pfarrangehörigen sind herzlich dazu eingeladen.

Gedenkgottesdienst für Trauernde

„Schenke jedem Lebenden deine Gaben. Und auch den Toten versag’ dei­ne Liebe nicht! Entziehe dich nicht den Weinenden, vielmehr trauere mit den Trauernden!“ (Sir 7,33 f.)

Es ist ein Werk der Barmherzigkeit, Verstorbene zu begraben und Trau­ernde zu trösten. Vor diesem Hintergrund lädt die Pfarrei  St. Georg am Donnerstag, den 19. Mai, um 18.00 Uhr in die Friedhofskirche St. Katharina zu einem Wortgottesdienst ein.

Vortrag über Südafrika

Im August 2009 machte sich die Abiturientin Carolin Wolters auf nach Südafrika und arbeitete dort im Rahmen eines entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes bei den Pfadfindern in Mpu­malanga. Die folgenden 12 Monaten in der ländlichen Provinz im Osten der Regenbogennation waren geprägt von Pfadfinderprojekten verschiedener Art, fremden Kulturen, vielen neuen Freundschaften sowie abenteuerlichen Entdeckungsreisen -  zahlreiche Eindrücke, die für immer im Gedächtnis bleiben. Mit der Unterstützung des Stammes St. Georg Amberg wird die DPSGlerin am Samstag, den 21. Mai, von ihren Erlebnissen berichten und einen Einblick in ihr Leben auf der anderen Seite der Welt gewähren. Ein Gottesdienst zum Thema beginnt um 18.00 Uhr, die anschließende Präsentation startet um 19.30 Uhr im Pfarrsaal. Der Eintritt ist frei.

Familienfeier der KAB St. Georg

Am Dienstag, den 24. Mai, findet um 14.00 Uhr im Pfarrsaal St. Georg eine Familienfeier zu Ehren der Mütter und Väter statt. Dazu sind alle Pfarrangehörigen herzlich eingeladen.

Frauenbund spendet für den Erhalt der Kunst

Bei der gemeinsamen Muttertagsfeier des Seniorenclubs und des Frauenbundes konnte aus dem Erlös der rund 1.000 gebastelten und verkauften Palmbuschen an Stadtpfarrer Brunner eine Spen­de von 2.000 € übergeben werden. Viele Frauen waren sowohl bei der Fertigung als auch beim Verkauf der Palmbüschchen tätig. Nur durch deren Fleiß konnte ein so hoher Betrag erzielt wer­den.

Die Zweckbestimmung der Spende liegt in der Restaurierung alter Messgewänder. St. Georg ist im Gegensatz zu manch anderen Pfarreien in der glücklichen Lage, echte barocke Messgewänder zu besitzen. Aufgrund der außerordentlichen Großzügigkeit von Privatpersonen konnten einige „Bassgeigen“, wie die Gewänder aufgrund ihres rundlichen Zuschnitts auch genannt werden, und Dalmatiken (Diakonengewänder) restauriert werden. Regelmäßig können die Gottesdienstbesu­cher diese Kostbarkeiten zu den Hochfesten an Ostern und Weihnachten sehen.

Immer wieder er­leben wir die positive Resonanz, dass solche Kunstschätze nicht verrotten, sondern auch erhalten und verwendet werden. Irgendwie tragen wir dafür auch Verantwortung. Unsere Vorfahren ha­ben keine Kosten für die Liturgie gescheut, um durch die kunstvolle Ausstattung der Kirche, durch herrliche Gefäße (Kelche, Speisekelche) und wunderschöne Messgewänder dem Gottes­dienst seine eigentliche Bestimmung zu verleihen: die Gläubigen durch die Liturgie zu Gott hin­zuführen, um ihm so die Ehre zu erweisen.

Dies haben der Frauenbund und in den vergangenen Jahren auch mancher Einzelspender erkannt. Für den Erhalt und die Restaurierung der textilen Kunstschätze können wir nicht genug danken, auch wenn so mancher denken wird: „Ja, braucht’s denn das überhaupt? Wäre das Geld für eine andere Sache nicht sinnvoller angelegt?“ Wer so denkt, hat nur wenig vom Geist der Liturgie ka­piert.

Wir sind es unserem Selbstverständnis als Gottesvolk schuldig, das durch den einen Glauben verbunden ist, den wir in der Feier der Eucharistie und der Sakramente sinnenfällig begehen! Und wir sind verantwortlich, dass Kunstschätze, die wir glücklicherweise unser Eigen nennen können, aus rein kunsthistorischer Wertigkeit heraus der Nachwelt erhalten bleiben. Deshalb dem Frauen­bund und einigen Gönnerinnen ein tief empfundenes „Vergelt’s Gott“ dafür, dass er diese Verant­wortung erkannt hat und mithilft, dass das (geistlich) Wertvolle weiterhin seiner Bestimmung ge­mäß verwendet werden kann.

Sonnenzug der Caritas

Zusammen mit anderen Kreisverbänden veranstaltet die Caritas Amberg-Sulzbach am Samstag, den 11. Juni, eine Fahrt zum Kloster Aldersbach bei Vilshofen in Niederbayern. Der so genannte Sonnenzug wird heuer erstmals mit Reisebussen durchgeführt. Für Rollstuhlfahrer und Gehbehin­derte stehen Spezialbusse zur Verfügung. Anmeldungen nimmt die Caritas unter der Telefon-Nr. 47 55-0 entgegen.

Orgelmusik in St. Georg

Alle Interessierten sind ab Sonntag, den 15. Mai, um 17.00 Uhr (vor der Abendmesse) zur Orgel­musik in der Stadtpfarrkirche St. Georg herzlich eingeladen. Es erklingen Werke von Gade, Pa­chelbel, Bach, Lefébure-Wely u.a. mit Thomas Falk an der Orgel.

Dauer ca. 45 Minuten, anschließend um 18.00 Uhr Messe im Kongregationssaal.