Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Pfarrbrief Nr. 37


Hausgottesdienst im Advent, Rorate im Advent, Erinnerung an die Adventsmeditation, Einladung zur Diakonenweihe, Barbarafest, Kirch-Kaffee, Adventliches Konzert im Kongregationssaal, Nachlese zur Fahnenweihe des Frauenbundes

Hausgottesdienst im Advent

Wir sind eingeladen, in unseren Familien wieder den Hausgottesdienst zu begehen, der heuer un­ter dem Motto steht Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft. Am ersten Montag in der Adventszeit (29. November) sollen wir uns versammeln, um uns als Hauskirche zu verstehen, die durch das gemeinsame Gotteslob ihre Mitte findet. Ein Faltblatt liegt dem Pfarrbrief bei. Darin ist auch der Hausgottesdienst am Heiligen Abend abgedruckt, der unter das Leitwort An der Krippe gestellt ist. Für weiteren Bedarf liegen zusätzliche Faltblätter am Schriftenstand auf.

Rorate im Advent

Die abendlichen Messen am Mittwoch um 17.00 Uhr feiern wir während der Ad­ventszeit als besinnliche Roratemessen. Da wir in der Kirche das künstliche Licht etwas zurücknehmen wollen, sind wir gebeten, Kerzen auf Ständern und mit Tropfschutz mitzubringen.

Erinnerung an die Adventsmeditation

„Lectio divina“ – Lesen und Meditieren - Jesjatexte

Dazu lädt Diakon Anton Fütterer zu folgenden Terminen

Montag, den 29. November

Montag, den 06. Dezember

Montag, den 13. Dezember

Montag, den 20. Dezember

jeweils von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr im Meditationsraum ein.

Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Einladung zur Diakonenweihe

Am Samstag, den 4. Dezember, um 10.00 Uhr spendet Bischof Gerhard Ludwig in der Pfarrkirche St. Franziskus in Regensburg-Burgweinting folgenden acht Weihekandidaten die Diakonenweihe:

Konrad Maria Ackermann Pfarrei St. Peter und Paul - Püchersreuth

Alexander Dyadychenko Krasnyj Lutsch/Ukraine

Jürgen Josef Eckl Pfarrei St. Martin - Miltach

David Golka Pfarrei St. Franziskus - Regensburg-Burgweinting

Florian Heisterkamp Pfarrei Mariä Himmelfahrt - Wolfskofen

Christian Kallis Pfarrei St. Konrad - Weiden

Franz Dominik Pfeffer Pfarrei St. Magdalena – Plattling

Frater Gabriel Buchinger Passionistenkloster Schwarzenfeld

In ihrer Einladung schreiben die künftigen Diakone:

„In Dankbarkeit gegenüber dem allmächtigen Gott und allen, die uns auf diesem Weg unterstützt haben, laden wir zur Mitfeier der Weiheliturgie sehr herzlich ein und bitten um Begleitung im Gebet.“

Einen eigenen Bus setzen wir zwar nicht ein, doch wäre es vorstellbar, private Fahrgemeinschaf­ten zu bilden. Franz Pfeffer würde sich bestimmt sehr freuen, wenn auch aus seiner Praktikums­pfarrei ein paar Leute an der Diakonenweihe teilnehmen und ihm anschließend zu diesem Festtag gratulieren würden. Der Bitte um ein Memento im Gebet wollen wir jedenfalls gern nachkom­men.

 

Barbarafest

Wie in den vergangenen Jahren kommen die Bergknappen auch heuer wieder zu uns nach St. Ge­org, um am Samstag, den 4. Dezember, im Rahmen der Vorabendmesse um 17.00 Uhr das Barbara­fest zu begehen. Die heurige Feier hat eine besondere Note: Der Bergknappenverein blickt näm­lich dankbar auf sein 60jähriges Bestehen zurück. Die musikalische Gestaltung übernimmt das Bläserensemble der Knappschaftskapelle.

Kirch-Kaffee

Der Familienausschuss des Pfarrgemeinderates St. Georg lädt alle Pfarr­angehörigen am Sonntag, den 5. Dezember,  nach dem Familiengottesd­ienst um  10.30 Uhr zum "Kirch-Kaffee" ein.  Vor dem Hauptportal der Stadtpfarrkirche erwartet Sie Kaffee und Kuchen.

Adventliches Konzert im Kongregationssaal

Das böhmische Vokal- und Instrumentalensemble Rebelcanto gibt am 2. Adventssonntag, den 5. Dezember, um 18.30 Uhr ein Konzert im Kongregationssaal. Durch erfolgreiche Auftritte in ganz Europa erreichte das Ensemble einen hohen Bekanntheitsgrad. So erreichte Rebelcanto beim in­ternationalen Chorfestival in Riva del Garda (Italien) vor Jahren den ersten Platz. Ein ansprechen­des, künstlerisch hochwertiges Konzert scheint ohne Zweifel gewährleistet zu sein. Karten zu 10 € gibt es an der Abendkasse und an folgenden Vorverkaufsstellen:

Pfarrbüro St. Georg

Buchhandlung C. Mayr

Amberger Zeitung

Nachlese zur Fahnenweihe des Frauenbundes

Sehr feierlich, ergreifend, unvergesslich – mit diesen wenigen Worten könnte man die kirchliche und weltliche Feier zur Weihe der neuen Fahne unseres Frauenbundes am vergangenen Christkö­nigssonntag beschreiben. Die festliche Eucharistiefeier mit der eindrucksvollen Predigt von Di­özesanbeirat Msgr. Pinzer und der grandiosen musikalischen Gestaltung wird den Mitfeiernden in bester Erinnerung bleiben.

Leider war der Kirchenbesuch trotz herzlicher Einladung schockierend gering. Wenn zu einem so außergewöhnlichen Ereignis die Kirche gerade mal gut halb voll (bzw. leer) ist, dann ist das eine echte Blamage gegenüber den anderen Zweigvereinen aus St. Martin, Hl. Dreifaltigkeit und Ammersricht sowie gegenüber dem Gast aus Regensburg. Man kann über die Gründe räsonieren und auch welche finden. Tatsache ist, dass ganz offensichtlich nur ein be­grenztes Wir-Gefühl bei den Pfarrangehörigen vorhanden ist. Das ist sehr enttäuschend. Dabei wären doch so viele regelmäßige Kirchgänger und Ehrenamtliche in der Pfarrei aktiv, von denen man sich eine gewisse Solidarität mit der Pfarrfamilie erhoffen dürfte. „Wenn das schon am grü­nen Holz passiert, was soll dann erst mit dem dürren geschehen?“

Ein ganz großes Vergelt’s Gott gilt jedenfalls den Damen unseres Frauenbundes. Sie sind immer da, wenn zu verschiedenen gottesdienstlichen und weltlichen Feiern in der Pfarrei eingeladen wird. „Beten und helfen“ – dieses Motto des Frauenbundes wird in unserem Zweigverein vorbild­lich mit Leben erfüllt. Dass Gott dieses Wirken für die Kirche vor Ort, die Pfarrgemeinde, mit sei­nem Segen vergilt, zeigt sich in der Vitalität des Frauenbundes St. Georg und in der kraftvollen Energie, mit der die Frauen unsere Gemeinde erfüllen. Nochmals vielen Dank dafür!


Taufen

39.) Gabriel Berschneider, Amberg
40.) Scharf Marlene, Amberg

Beerdigungen

95.) Heinz Karl Wutz, 72 Jahre, Amberg