Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Pfarrbrief Nr. 41


Jesus & Friends singen am vierten Adventssonntag, Ministrantenproben, Verkauf von Jahreskalendern, Weihnachtsgeschenke an die Pfarrei, Sternsingeraktion, Katholischer Frauenbund St. Georg Junge Gruppe, Pfarrbüro geschlossen, Das stille Licht der Liebe, Vergelt’s Gott!

Jesus & Friends singen am vierten Adventssonntag

Auch in diesem Jahr gestalten die Mitglieder der Band „Jesus & Friends“ einen der Gottesdienste am vierten Adventswochenende. So kommen dieses Jahr die Gottesdienstbesucher der Abendmesse am 23. Dezember um 18.00 Uhr in den Genuss dieser besonderen musikalischen Gestaltung. An die Bandmitglieder ergeht an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Ministrantenproben

Die Probe für die Christmette am Heiligen Abend findet am Montag, 24. Dezember, um 10.00 Uhr statt, die Probe für den Festgottesdienst am 25. Dezember ebenfalls am 24. Dezember um 11.00 Uhr.

Verkauf von Jahreskalendern

Vor und nach den Messen am Heilig Abend und an den beiden Weihnachtstagen werden die Jahreskalender der Pfarrei St. Georg stark verbilligt angeboten . Der Stückpreis liegt lediglich bei 2,00 €. Mit Ihrem Kauf unterstützen Sie die Innenrenovierung des Pfarrzentrums.

Weihnachtsgeschenke an die Pfarrei

Zum bevorstehenden Weihnachtsfest haben neben einigen Einzelpersonen drei Gruppierungen mit ihrer Spende unserer Pfarrgemeinde ein Geschenk gemacht:

Das ganze Jahr über haben sie gebastelt, gebacken und verkauft: die Mitglieder des Katholischen Frauenbundes St. Georg. Mit dem Erlös aus dem Palmbuschen- und Küchelverkauf, dem Adventsbasar und weiteren Aktivitäten konnte im Rahmen der Adventsfeier im Pfarrsaal St. Georg an Stadtpfarrer Brunner eine stattliche Spende von 2.500,00 Euro übergeben werden! Stadtpfarrer Brunner dankte allen Mitgliedern sowie der Vorstandschaft des Katholischen Frauenbundes unter Vorsitz von Frau Margarete Strobl für das unermüdliche Engagement und die treue Verbundenheit mit der Pfarrei St. Georg.

Auch die Seniorinnen und Senioren nahmen die Adventsfeier zum Anlass, die Pfarrei mit einer Spende zu unterstützen. Bei den wöchentlichen Zusammenkünften wird als Dank für Kaffee und Kuchen ein angemessener finanzieller Beitrag geleistet. Aus dem Erlös konnten nun 200,00 € überreicht werden. Vergelt’s Gott sagen wir den Seniorinnen und Senioren und all jenen, die das Jahr über für unsere Senioren da sind.

Zahlreiche Helfer und das Familiengottesdienstteam I unterstützten den Familienausschuss des Pfarrgemeinderats beim Frühschoppen an Erntedank und beim Verkauf von Weihnachtskarten, so dass nun ein Reinerlös in Höhe von 425,65 € zusammenkam. Wir danken sehr herzlich für dieses Weihnachtspräsent und vor allem für den Einsatz für unsere Pfarrei und deren Menschen.

All die Spenden finden für die geplante Innensanierung unseres Pfarrzentrums eine sinnvolle Verwendung. Für all den Einsatz, die Mühe und die Verbundenheit mit unserer Pfarrei gilt es, ein anerkennendes „Vergelt’s Gott“ zu sagen!

Sternsingeraktion

Die diesjährige Sternsingeraktion steht unter dem Motto „Sternsinger für die eine Welt“. Die Sternsingergruppen unserer Pfarrei, an denen sich Kinder und Jugendliche der Ministranten, der Pfadfinderinnen und Pfadfinder sowie Kinder der Max-Josef-Schule beteiligen, werden am Freitag, den 4. Januar, und Samstag, den 5. Januar 2008, in unserer Pfarrei unterwegs sein, den Segenswunsch über die Wohnungen und Häuser sprechen und für die Kinder auf der ganzen Welt sammeln.

Mit Ihrer Spende zum 50. Geburtstag der Sternsingeraktion unterstützen Sie fast 3000 Kinderhilfsprojekte in Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien und Osteuropa. Unsere Mädchen und Buben freuen sich auf einen Besuch bei Ihnen und danken Ihnen schon jetzt herzlich für die freundliche Aufnahme. Und wir sagen den Sternsingern danke, dass sie eine Zeit ihrer Weihnachtsferien verwenden, um für hilfsbedürftige Altersgenossen Geld zu sammeln.

Katholischer Frauenbund St. Georg „Junge Gruppe“ - Aktion Weihnachtspäckchen 2007

Zum fünften Male schnürte und verteilte die „Junge Gruppe“ vom Frauenbund St. Georg die Weihnachtspäckchen, um Bedürftigen in der eigenen Pfarrei unter die Arme zu greifen. Herzlichen Dank gilt allen Spenderinnen und Spendern, welche diese Aktion „Weihnachtspäckchen für Bedürftige in der Pfarrei“ ermöglichen. Sage und schreibe 46 Pakete wurden mit großer Liebe gepackt und gespendet. Dadurch konnte 12 älteren, bedürftigen Menschen, 14 Alleinerziehenden mit Kindern und 20 Familien mit Kindern eine wirksame Hilfe geleistet werden. Die Pakete wurden mit großer Dankbarkeit von den Leuten entgegengenommen. Vielen Dank für Ihr Geben!

Pfarrbüro geschlossen

Aufgrund notwendiger Inventurarbeiten ist im neuen Jahr das Stadtpfarramt St. Georg für ein paar Tage geschlossen: von Montag, den 7. Januar, bis Freitag, den 11. Januar 2008. Wir bitten Sie um Ihr Entgegenkommen, nur in äußersten Notfällen zu läuten oder anzurufen.

Bitte beachten

Der Weihnachtspfarrbrief umfasst den Zeitraum von zwei Wochen. Die nächste Ausgabe erscheint zum Hochfest Erscheinung des Herrn (Heilige Drei Könige - Epiphanias) am Sonntag, den 6. Januar 2008.

Taufen

48.) Lukas Sperlich, Schlehenweg 7, 92224 Amberg
49.) Sara Bachmann, Talweg 8, 92224 Amberg-Raigering

Beerdigung

101.) Olga Kosmala, 77 Jahre, Balthasar-Neumann-Str. 8, 92224 Amberg

Kirchenmusik an Weihnachten

Am 1. Weihnachtsfeiertag (Dienstag, den 25. Dezember) erklingt zur Festmesse um 18.00 Uhr die Messa alla settecento von Wolfram Menschik, dem früheren Kantor von St. Georg. Ausführende: Chorgemeinschaft und Kammerorchester „St. Georg“ Leitung: Rudolf Bürgermeister.

Im Gottesdienst am Sonntag, den 6. Januar, (Hochfest Erscheinung des Herrn) um 18.00 Uhr singt die Chorgemeinschaft „St. Georg“ die Kleine Festmesse op. 37 von Ernst Tittel. Leitung: Rudolf Bürgermeister

Das stille Licht der Liebe

Wir brauchen uns nur einen Augenblick auszudenken, was wäre, wenn plötzlich der Glaube an die Menschwerdung Gottes in Betlehem in der Menschheit ganz erlöschen würde. Die Orte, an denen Atheismus, die Feindschaft gegen Gott und Christus Triumphe feierten, lassen uns etwas von der Ungeheuerlichkeit des Dunkels ahnen, das dann entstehen würde.

Gott hat die Welt durch seine Menschwerdung nicht in ein irdisches Paradies umgezaubert, wie wir es uns wünschen würden. Wie die Schicksale der Geburtskirche in Betlehem uns zeigen, ist sie voller Mühsal geblieben. Aber ER hat ein stilles Licht der Liebe und des Erbarmens in die Welt eingesenkt, das ER nicht mehr erlöschen lässt. Dieses Licht überwältigt uns nicht, es zwingt uns nicht. Es ist eine Einladung an unsere Demut, an unsere Freiheit, an unsere Liebe. Für dieses Licht sollten wir an Weihnachten wieder neu unser Herz öffnen.

Papst Benedikt XVI.

Wir wünschen allen, besonders den kranken, einsamen und alten Menschen, den Familien, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eine gesegnete Weihnacht. Die anbetende Begegnung mit dem göttlichen Kind in der Krippe schenke Ihnen den Mut zum Aufbruch in ein friedvolles neues Jahr 2008, in dem Sie jeden Tag die bestärkende Nähe Gottes verspüren mögen.

In weihnachtlicher Freude grüßen Sie im Namen aller Seelsorger der Pfarrei St. Georg

 

Stadtpfarrer Markus Brunner
Kaplan Markus Bruckner
Gemeindeassistent Michael Hirsch

Vergelt’s Gott!

Vergelt’s Gott allen treuen Betern und Gottesdienstbesuchern, die an den Sonntagen und vor allem auch an den Werktagen Zeugnis über ihre lebendige Gottesbeziehung in der Gemeinschaft unserer Kirche ablegen. Die betenden und so wahrhaft gläubigen Christen leisten den ersten und wichtigsten Dienst, auf dem das Fundament unserer Pfarrgemeinde und Kirche überhaupt ruht.

Vergelt’s Gott allen Wohltätern unserer Stadtpfarrkirche St. Georg und der weiteren Kirchen bzw. Einrichtungen in unserer Pfarrei. Ohne die großzügige Unterstützung der zahlreichen Spender wäre vieles nicht möglich gewesen und könnte auch in Zukunft so manches nicht angepackt werden. Sie setzen mit Ihrer Gabe ein sichtbares Zeichen der Verbundenheit mit unserer Pfarrgemeinde St. Georg. ‭ Vergelt’s Gott den Ruhestandspriestern für ihre wertvolle Mithilfe in der Seelsorge, im Beichtstuhl und in der Zelebration der Messen.

Vergelt’s Gott den Vorsitzenden und Mitgliedern der Katholischen Kirchenverwaltung und des Pfarrgemeinderates St. Georg sowie den Vorständen und Mitgliedern unserer kirchlichen Verbände und Gruppen für die vertrauensvolle und fruchtbare Zusammenarbeit zum Wohl unserer Pfarrgemeinde.

Vergelt’s Gott den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie allen engagierten Pfarrangehörigen. Durch ihre Tätigkeit sind sie ein lebendiger Baustein unserer Kirche vor Ort, die dadurch getragen und zusammengehalten wird. So leisten sie einen wichtigen Beitrag zum positiven und einladenden Image unserer Gemeinde.

Vergelt’s Gott den Leiterinnen, Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen und Elternbeiräten unserer vier Kindertagesstätten für ihre wertvolle Arbeit zum Wohl der Kinder.

Vergelt’s Gott unseren fleißigen Mesnern und Helferinnen bzw. Helfern, die um die Schönheit, Sauberkeit und Würde unserer Kirchen bemüht sind. Danke sagen wir in diesem Zusammenhang auch jenen, die zur Festvorbereitung zusätzliche Dienste geleistet haben, so dass unsere Gotteshäuser wieder in weihnachtlichem Glanz erstrahlen.

Vergelt’s Gott unseren Organisten, den Chören und musikalischen Gruppen, den Solisten und dem Kammerorchester St. Georg, die mit ihrer Musikalität die Liturgie in St. Georg bereichern.

Vergelt’s Gott unseren Jugendgruppen, vor allem den Ministrantinnen und Ministranten für ihren wichtigen, ehrenvollen Dienst am Altar. Danke den Kindern und Jugendlichen für das oft nicht einfache Wirken als Sternsinger.

Vergelt’s Gott all jenen, die an dieser Stelle zu Recht auf einen Dank gehofft haben, aber aus menschlicher Unvollkommenheit leider übersehen bzw. vergessen worden sind.

Ihnen allen sage ich aus der Tiefe meines Herzens heraus: danke! Haben Sie Dank für Ihre Mühen, Ihre verwendete Zeit, Ihre Phantasie, Ihre Einsatzbereitschaft, Ihre Treue zu unserer Kirche in einer kirchenfeindlichen Zeit und vor allem für Ihren Glauben und Ihre Liebe zum Mensch gewordenen Gott. ER möge Ihnen reichlich vergelten, was Sie für seine Gemeinde und zur Unterstützung Ihrer Seelsorger Gutes getan haben. Bitte unterstützen Sie uns auch in Zukunft durch Ihr Engagement und Ihr Gebet.

Zum Schluss noch ein irischer Segenswunsch:

Mögest Du immer bedenken, dass Gott in Gestalt eines Kindes Dir nahe kam und dass Du ihm in Gestalt eines Kindes willkommen bist.

Ihr/Euer Pfarrer