Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Pfarrbrief Nr. 13


Bußgottesdienst, Papstbesuch, Ergebnisse der Caritas-Frühjahrssammlung

Familiengottesdienst am 5. Fastensonntag

Den Familiengottesdienst am 5. Fastensonntag, den 2. April, dem sogenannten Passionssonntag, gestaltet unser Kindergarten St. Georg. Die Messfeier ist unter das Thema gestellt: Ein Jünger Jesu nehme täglich sein Kreuz auf sich.

"Fahrt ins Blaue" der Katholischen Arbeitnehmerbewegung

Am Sonntag, den 2. April, findet die "Fahrt ins Blaue" der KAB St. Georg statt.

Die Abfahrt erfolgt von folgenden Bushaltestellen:

12.00 Uhr Lotter, Gärbershof
12.05 Uhr Eglsee
12.08 Uhr Regerstrasse/Blössnerstrasse
12.10 Uhr Gluckstrasse (Sparmarkt)
12.15 Uhr Max-Reger-Gymnasium

Der Bus ist bereits ausgebucht.

Das "andere Passionssingen"

Herzliche Einladung ergeht zum "anderen Passionssingen" am Sonntag, den 2. April, um 19.00 Uhr in der Bruder-Konrad-Kirche in Ebermannsdorf. Veranstalter sind die Pfarrei Theuern-Ebermannsdorf, der Verein Music e Vita e.V. und die Katholische Jugendstelle. Der Eintritt ist frei.

Konstituierende Sitzung des Pfarrgemeinderates

Der neu gewählte Pfarrgemeinderat trifft sich zu seiner ersten Sitzung am Mittwoch, den 5. April, um 19.30 Uhr im Clubraum. Dazu sind auch die ausgeschiedenen Pfarrgemeinderatsmitglieder eingeladen, die bei dieser Gelegenheit verabschiedet werden.

Bußgottesdienst

Als allgemeine Form der Bußgesinnung und gemeinschaftsbezogene Hinführung zum Sakrament der Beichte wollen wir am Freitag, den 7. April, um 18.00 Uhr in St. Georg einen Bußgottesdienst feiern. Dieses Jahr steht er unter dem Stichwort Licht-Sturm.

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Bußgottesdienst zwar ein wertvoller liturgischer Ausdruck der Versöhnungsbereitschaft Gottes mit den Menschen ist; er hat aber klar das Ziel, zu einer ganz persönlichen Erkenntnis der eigenen Vergebungsbedürftigkeit zu führen. Dieses befreiende und versöhnende Wort der Lossprechung von den Sünden erfolgt nur im Sakrament der Buße, der Beichte.

Deshalb besteht im Anschluss an den Bußgottesdienst auch die hoffentlich gern wahrgenommene Gelegenheit, in der Stadtpfarrkirche das Bußsakrament zu empfangen. Lassen wir uns darauf ein; und wir werden spüren, die beste innere Vorbereitung auf das Fest der Auferstehung getroffen zu haben.

Beichtgelegenheit vor Ostern

Neben den gewohnten Beichtgelegenheiten jeden Samstag von 17.00 bis 17.45 Uhr bestehen zusätzliche Möglichkeiten, das Sakrament der Versöhnung zu empfangen. Nachstehend die Beichtzeiten in St. Georg:

Freitag, 7. April nach dem Bußgottesdienst (18.00 Uhr) bis 19.00 Uhr
Samstag, 8. April 17.00 bis 17.45 Uhr
Montag, 10. April nach der 8.00-Uhr-Messe bis 9.00 Uhr, 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Dienstag, 11. April nach der 8.00-Uhr-Messe bis 9.00 Uhr, 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Mittwoch, 12. April nach der Abendmesse (18.00 Uhr) bis 19.00 Uhr

Weitere Beichtgelegenheit vor Ostern in St. Sebastian:

Samstag, 8. April 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Mittwoch, 12. April 17.00 Uhr bis 17.45 Uhr
Gründonnerstag, 13. April 16.30 Uhr bis 17.45 Uhr
Karfreitag, 14. April 9.00 Uhr bis 9.45 Uhr
Karsamstag, 15. April 5.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Nicht zuletzt bieten Ihnen Pfarrer Brunner und Kaplan Bruckner gerne die Möglichkeit eines Beichtgespräches an. Sprechen Sie doch Ihre Seelsorger einfach an oder versuchen Sie es mit einem Anruf (Telefon Pfarrer: 49 35 49, Telefon Kaplan: 49 35 15). Vernachlässigen wir bitte nicht dieses wichtige Sakrament der Versöhnung mit Gott!

Basar des Schülerhortes St. Georg

Der Katholische Kinderhort St. Georg veranstaltet in der Kochkeller Str. 2 am Samstag, den 8. April, von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr einen Basar für das Kleinkind bis zum Schulkind. Ver-/Gekauft werden kann alles rund ums Kind (z. B. Kleidung, Spielsachen, Kinderzubehör usw). Interessierte Verkäufer können sich für 5,00 €/Tisch (Kleidungsständer 2,00 €) unter Tel.: 09621/ 2 18 95 anmelden.
Für das leibliche Wohl wird mit Kaffee, Kuchen, Getränke und Bratwürstel gesorgt. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Landratsamtparkplatz gegenüber dem Hort. Auf Ihr Kommen und Mitmachen freut sich das Team und der Elternbeirat des Hortes.

Kuchenverkauf

Am Sonntag, den 9. April, bietet der Schülerhort nach den Gottesdiensten im Pfarrsaal Kuchen zum Kauf an. Der Erlös kommt der Einrichtung für eine neue Praktikantin zu Gute. Für Ihre Unterstützung ein herzliches Vergelt’s Gott!

Nachlese zum Hauptfest der Männer-Congregation

Das 380. Hauptfest der Marianischen Männer-Congregation am vergangenen 4.Fastensonntag war nicht nur in musikalischer Hinsicht ein festliches Ereignis. Die engagierte Predigt von Abt Christian Schütz aus Schweiklberg hat in eindringlicher Weise die Notwendigkeit des christlichen Zeugnisses in unserer Zeit herausgestellt. Leider ließen sich trotz herzlicher Einladung nur wenige Pfarrangehörige zur Mitfeier bewegen (in der Festmesse waren wenigstens noch mehr Mitfeiernde als beim Festkonvent). Wären nicht die vielen Gläubigen aus dem Umland gewesen, hätten wir als Stadtpfarrei (!) einen dürftigen Eindruck gegenüber unserem Gast gemacht.

Woran mag es liegen, dass sich in anderen Pfarreien die Leute eher bewegen lassen und dass dann dort auch mehr in Bewegung ist als bei uns (vgl. beispielsweise die wenigen Kandidaten zur Pfarrgemeinderatswahl und die erschreckend niedrige Wahlbeteiligung von 6,3 %)? Warum geht bei uns manches so zäh und schleppend, obwohl doch wieder und wieder die Einladung zum aktiven Mitbeten und Mitarbeiten ausgesprochen wird? Diese Haltung vieler Pfarrangehöriger von St. Georg raubt unseren Seelsorgern schon einen guten Teil an Idealismus, Kraft und Motivation!

Erlös aus Preisschafkopf

Beim Preisschafkopf am 21. März sind 310,-- € erzielt worden. Wir werden das Geld zusammen mit der Spende des Frauenbundes, die bei der Adventsfeier im vergangenen Jahr überreicht wurde (500,-- €), zur Anschaffung von neuen Gotteslobbüchern für die Stadtpfarrkirche verwenden.

Ergebnisse der Caritas-Frühjahrssammlung

Das Sammlung zugunsten der Caritas erbrachte folgende Ergebnisse (in Klammern die Zahlen von der Frühjahrskollekte 2005):

Kirchenkollekte St. Georg 535,36 € (1.139,37 €)
Kirchenkollekte St. Katharina 246,30 € ( 208,23 €)
Kirchenkollekte St. Sebastian 124,10 € ( 220,80 €)
Haussammlung 4.422,00 € (3.253,50 €)
Spenden (bar oder Überweisung) 220,00 € ( 245,00 €)

Gesamtergebnis: 5.547,76 € (5.066,90 €)

Den eifrigen Sammlerinnen und Sammlern sowie den Spendern gilt herzliches Vergelt’s Gott.

Fastentuch am Seitenaltar

Ein barockes Fastentuch, das die Ölbergszene darstellt, ist bis Karsamstag am linken Seitenaltar, der dem hl. Ignatius geweiht ist, angebracht. Vor allem am Gründonnerstag kann dieses schöne Gemälde zum Meditieren einladen.

Karol Wojtyla – Der polnische Papst, der die Welt veränderte

Den ersten Todestag von Papst Johannes Paul II. am 2. April nehmen mehrere Fernsehsender zum Anlass, einige Dokumentar- und Spielfilme über diesen großen Pontifex auszustrahlen. Den Anfang machte am vergangenen Sonntag und Montag der Privatsender RTL II mit dem zweiteiligen Dokumentarfilm "Karol – Ein Mann, der Papst wurde". Die deutsche Produktion "Karol Wojtyla – Geheimnisse eines Papstes" wurde am Donnerstag, den 30. März, im ZDF gezeigt.

Ein weiteres Papst-Porträt wird am Ostermontag, den 17. April, um 17.50 Uhr in der ARD gesendet. "Fürchtet euch nicht!" heißt die US-Produktion. Schließlich zeigt der Sender Phoenix am Karfreitag, den 14. April, die sechsteilige Dokumentation "Du bist der Fels" über die Geschichte der Päpste. Die Reihe wird in einem Stück von 15.00 bis 20.00 Uhr ausgestrahlt. Nehmen wir uns das unerschrockene Glaubenszeugnis dieses Papstes als Beispiel für unseren eigenen Weg durch diese Zeit. Beten wir, dass wir wie Johannes Paul II. mit Mut und Hoffnung das Glaubensbekenntnis in Wort und Werk bereitwillig ablegen.

Messen in St. Katharina entfallen

Aufgrund einer Erkrankung von Bischöflich Geistlichem Rat Hans Federhofer müssen sämtliche Messen in St. Katharina bis auf weiteres entfallen. Gott sei Dank ist St. Georg in geringer Entfernung zur Friedhofskirche, so dass die Gottesdienstbesucher nur einen unwesentlich weiteren Weg zur Kirche zurücklegen müssen. Wir wünschen und erbitten Herrn Geistlichen Rat Federhofer im Gebet eine rasche Genesung, damit er bald wieder in unserer Mitte sein kann!

Wir fahren zum Papst! - Der Hl. Vater kommt nach Regensburg

Wann

Die Messe mit dem Heiligen Vater wird am Dienstag, den 12. September 2006, gefeiert. Der Heilige Vater wird gegen 9.30 Uhr auf dem Feld eintreffen. Beginn der Eucharistiefeier ist um 10.00 Uhr.

Wo

Der Gottesdienst wird auf dem "Islinger Feld" stattfinden. Das Islinger Feld liegt im Stadtgebiet Regensburg unmittelbar südlich der Bundesautobahn A 3 zwischen dem Neubaugebiet Burgweinting Nordwest und Oberisling.

Wer

Alle Gläubigen, die die Heilige Messe mit dem Papst feiern wollen, sind herzlich dazu eingeladen. Nur für Menschen mit Behinderung, Ministranten in Chorkleidung, Priester und Ordensleute wird es auf dem Feld reservierte Bereiche geben. Weitere Reservierungen sind nicht möglich. Alle anderen Bereiche des Feldes sind für alle Gläubigen gleichermaßen zugänglich.

Registrierung und Kartenbestellung

Für die Teilnahme am Gottesdienst werden kostenlose Zugangskarten ausgegeben. Die Modalitäten der Kartenbestellung und Teilnehmerregistrierung können erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden. Wir bitten Sie noch um Geduld.

Anreisemöglichkeit

Wir fahren mit eigenen Bussen nach Regensburg. Der Fahrpreis beträgt pro Person 10,00 €. Bitte melden Sie sich so bald wie möglich an!

Menschen mit Behinderung

Für Menschen mit Behinderung ist die Teilnahme an der Messe in einem reservierten Bereich, der nahe an der Altarinsel liegt, möglich. Die Verantwortlichen der Diözese arbeiten derzeit an einem Konzept, die Anreise und Hinführung zum Islinger Feld für diesen Personenkreis möglichst unkompliziert zu gestalten.

Weitere Informationenmöglichkeiten

Die drei Bistümer, die der Heilige Vater besuchen wird – München-Freising, Passau und Regensburg – haben unter der Adresse www.benedikt-in-bayern.de eine zentrale Homepage eingerichtet, die Anfang April online geht.