Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Pfarrbrief Nr. 12


Pfarrbrief DezemberEin Werk der barmherzigen Liebe tun



„Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan“, so mahnt uns der Herr in seiner Rede über das Endgericht im Matthäusevangelium (Mt 25,40). Die Sorge um unsere Mitmenschen sollte immer in unserem Blickfeld sein. Das christliche Gebot der Nächstenliebe, die Caritas, gehört zum Wesenszeug eines jeden von uns. Sonst darf er sich nicht als guten Christen bezeichnen. Deshalb möchten wir an Sie appellieren, die Armen und Bedürftigen nicht zu vergessen.
Das hat sich unser Frauenbund St. Georg mit der Weihnachtspäckchenaktion auf die Fahnen geschrieben. Er verteilt Lebensmittel, Gebrauchsgegenstände und Geldspenden an jene in unserer Mitte, die kein geregeltes Einkommen haben, am Rand der Gesellschaft stehen, die nicht wissen, wie es weiter geht.


Mit einem Päckchen, einer Geldspende oder einem Gutschein helfen Sie, Freude zu verschenken. Schön wäre es, wenn Sie die Päckchen weihnachtlich einpacken würden. Bitte legen Sie einen Zettel dazu, für wen die Sachen gedacht sind, z. B. Frau/Mann, Bub/Mädchen, Familie. Der beiliegende Zettel kann eine Hilfestellung sein.
Bis Samstag, den 8. Dezember, können die Päckchen in der Sakristei oder im Pfarrbüro St. Georg abgegeben werden. Falls Sie mit einer Geldspende helfen wollen, können Sie diese ebenfalls in der Sakristei oder im Pfarrbüro einreichen, im Briefkasten beim Pfarrbüro St. Georg einwerfen oder ins Kollektenkörbchen während des Gottesdienstes geben. Wir reichen Ihre Gabe vertrauensvoll weiter. Der Frauenbund dankt Ihnen im Namen derer, denen Sie eine Freude bereiten!


Checkliste für Weihnachtspäckchen(Aktion) des Frauenbundes   <<<<<< klicken Sie hier













     Kandidaten für Kirchenverwaltungswahl 2018
       >>>>>>>>> klicken Sie hier