Slide background

Katholische Pfarrei
St.Georg

Pfarrbrief Nr.30 v. 07.09.2019


Pfarrbrief 27Letzte Infos für den Pfarrausflug

Das Ziel der diesjährigen Pfarrfahrt ist Ansbach, Sitz der Regierung und der Bezirksverwaltung Mittelfrankens.
Die Stadt – ungefähr so groß wie Amberg – hat viel zu bieten. Davon können wir uns am Sonntag, den 15. September, überzeugen.

Hier die Abfahrtszeiten und –orte:
• 7.35 Uhr Oberstdorfer Brücke
• 7.40 Uhr Gärbershof
• 7.45 Uhr Regerstraße
• 7.50 Uhr Eglseer Straße/Getränkemarkt
• 7.55 Uhr Max-Reger-Gymnasium
Welches Programm ist vorgesehen?
• 10.00 Uhr Messe in der katholischen Kirche St. Ludwig
• anschließend kurze Kirchenführung
• 12.00 Uhr Mittagessen in der Orangerie am Schlosspark (nach Karte)
• 14.00 Uhr Stadtführung (ca. 1 ½ Stunden) oder
Führung durch die Residenz (ca. 50 Minuten)
Eine vorherige Angabe, welche Führung Sie besuchen möchten, ist nicht erforderlich.
• anschließend Zeit zur freien Verfügung
• 17.00 Uhr Dankandacht in St. Ludwig
• anschließend Rückfahrt

Ankunft in Amberg ist gegen 19.30 Uhr. Der Bus hält auch bei der Rückfahrt an den oben angegebenen Haltestellen.
Die Angaben sind ohne Gewähr. Änderungen bleiben vorbehalten.

Pfarrbrief Nr.29 v. 31.08.2019


Pfarrbrief 27Das ist unser neuer Kaplan

Liebe Pfarrangehörige von St. Georg,
ich möchte mich Ihnen als Ihr neuer Kaplan ab September vorstellen. Mein Name ist Florian Rein, ich bin 28 Jahre alt und komme aus Engstingen im Landkreis Reutlingen in Baden-Württemberg. Nach meinem Abitur habe ich von 2010 bis 2015 in Regensburg und Luzern Theologie studiert.
Mein Praktikumsjahr absolvierte ich in Neustadt an der Donau. Im Juni 2016 wurde ich zum Priester geweiht und durfte seitdem in der Pfarreiengemeinschaft Kötzting-Wettzell im Bayerischen Wald als Kaplan tätig sein. Ich freue mich darauf, ab jetzt bei Ihnen in der Pfarreiengemeinschaft Amberg - St. Georg und Luitpoldhöhe - St. Barbara tätig zu sein.
Ihr Florian Rein

Herzlich Willkommen

Sehr herzlich begrüßen wir unseren neuen Kaplan. Wir freuen uns, dass er die nächsten Jahre unser Seelsorgeteam bereichern wird. Wie bei allen Neuen wollen wir ihm die Eingewöhnungsphase bei uns erleichtern, indem wir ihn freundschaftlich und wohlwollend aufnehmen. Kaplan Rein wird sich neben den allgemeinen Aufgaben in der Pastoral in Eigenverantwortung um die Ministrantenarbeit und – im Verein mit Gemeindereferentin Papp – um die Firmvorbereitung kümmern.

Pfarrbrief Nr.28 v. 03.08.2019


Pfarrbrief 27Neupriester macht Urlaubsvertretung

Drei Wochen,  von Montag 12. August  - Sonntag 1. September – ist Primiziant Johannes Spindler bei uns, um die Gottesdienste mit uns zu feiern und die Seelsorge zu übernehmen. Wir feuen uns auf ihn und heißen ihn herzlich willkommen. Wenn er dann seine Kaplanstelle in Neustadt an der Donau antritt, wünschen wir ihm einen guten Start und Gottes begleitenden Segen. 

Bitte beachten:

Der Pfarrbrief gilt für vier Wochen. Die nächste Ausgabe erscheint zum Sonntag, den 1. September.